ZBZ eröffnet

(v. l.): Caritas-OÖ-Geschäftsführer Stefan Pimmingstorfer, Bürgermeisterin Maria Pachner, Dechant Johann Gmeiner, Caritas-Abteilungsleiterin Barbara Freydorfer, ZBZ-Leiterin Ottilie Maier, Günther Baschinger von der WKOÖ Grieskrichen und Caritas-OÖ-Direktor Franz Kehrer.
(v. l.): Caritas-OÖ-Geschäftsführer Stefan Pimmingstorfer, Bürgermeisterin Maria Pachner, Dechant Johann Gmeiner, Caritas-Abteilungsleiterin Barbara Freydorfer, ZBZ-Leiterin Ottilie Maier, Günther Baschinger von der WKOÖ Grieskrichen und Caritas-OÖ-Direktor Franz Kehrer. © Caritas

Zahlreiche Gäste waren kürzlich zur feierlichen Eröffnung des Zentrum für Berufliche Zukunftsplanung (ZBZ) nach Grieskirchen gekommen.

Das ZBZ bildet eine Schnittstelle zwischen der Wirtschaft und Menschen mit Beeinträchtigung. Es vermittelt Betroffene in die Integrative Beschäftigung.

Das heißt, Beeinträchtigte haben dadurch die Möglichkeit, ohne ein Angestelltenverhältnis in einem Unternehmen zu arbeiten. Sie werden von ZBZ-Mitarbeitern darauf vorbereitet und auch währenddessen betreut.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?