Zechkumpanen mit Messer bedroht – 36-Jähriger in OÖ festgenommen

Ein 36-Jähriger ist Sonntagabend in Ried im Innkreis festgenommen worden, nachdem er einen 39-Jährigen mit einem Messer bedroht und das Inventar einer Wohnung zerschlagen hatte. Die beiden Rumänen hatten seit Mittag in der Wohnung Alkohol getrunken und waren am Abend in Streit geraten, berichtete die Landespolizeidirektion Oberösterreich am Montag.

Der 36-Jährige bedrohte seinen Zechkumpanen mit einem 20 bis 30 Zentimeter langen Küchenmesser, er werde ihn „kaputtmachen“. Daraufhin flüchtete der Ältere und verständigte die Polizei. Als die Beamten um 23.15 Uhr bei dem Mehrparteienhaus eintrafen, warf der 36-Jährige Sachen aus der Wohnung im ersten Stock. Er hatte das gesamte Inventar zerschlagen und sich an Glassplittern selbst verletzt. Der Mann wurde festgenommen und in die Justizanstalt Ried eingeliefert.

Wie ist Ihre Meinung?