Zehn weitere Covid-Tote und 11.095 Neuinfektionen

Bisher 4,5 Millionen Fälle unter neun Millionen Österreichern - © APA/AFP/Centers for Disease Control and Prevention/Alissa ECKERT/ALISSA ECKERT

Innerhalb von 24 Stunden sind in Österreich zehn weitere Covid-Tote und 11.095 Corona-Neuinfektionen verzeichnet worden (Freitag, 9.30 Uhr). Das liegt über dem Schnitt der vergangenen sieben Tage von 10.265 Fällen. Die Gesamtzahl der Ansteckungen in einer Woche (Sieben-Tage-Inzidenz) stieg leicht auf 800 Fälle je 100.000 Einwohner. Zehn weitere Covid-Tote wurden seit dem Vortag registriert. Die Zahl der Infektionen seit Pandemiebeginn überstieg indes die 4,5-Millionen-Marke.

Im Spital lagen am Freitagvormittag 987 Infizierte, das sind 37 weniger im Tagesvergleich, aber 117 mehr als vor einer Woche. 57 Betroffene werden auf Intensivstationen betreut. Diese Zahl sank seit Donnerstag um sechs, ist jedoch innerhalb einer Woche um acht Patientinnen und Patienten gestiegen, geht aus den Daten von Innen- und Gesundheitsministerium hervor.

Im Burgenland kamen innerhalb eines Tages 393 Neuinfektionen hinzu, in Kärnten 536 und in Niederösterreich 2.427. Oberösterreich meldete 1.706 positive Tests ein, Salzburg 775 und die Steiermark 1.192. In Tirol gab es 652 weitere SARS-CoV-2-Fälle, in Vorarlberg 442 und in Wien 2.972. Von den österreichweit 91.863 PCR-Tests waren 12,1 Prozent positiv, etwas mehr als im Schnitt der vergangenen Woche mit 10,1 Prozent.

4.510.741 Fälle wurden seit Pandemiebeginn hierzulande gezählt. Damit war bereits fast jeder zweite der laut Statistik Austria 9.027.999 Einwohner Österreichs nachweislich infiziert, inklusive Dunkelziffer wohl deutlich mehr. Eine oder mehrere bestätigte Infektionen hinter sich haben 4.373.320 Personen. Nach Angabe der Ministerien hat die Covid-19-Pandemie bisher mindestens 18.835 Menschenleben in Österreich gefordert, laut Daten der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) sind es jedoch bereits 20.099 Covid-Tote. Die Zahl der aktiven Fälle näherte sich damit am Freitag der 120.000er-Marke.

Die geschätzte tägliche Steigerungsrate der Neuinfektionen lag in Österreich bei 3,1 Prozent, teilte die AGES am Freitag auf ihrer Internetseite mit. Die Zahl der Ansteckungen stieg also weiter an, aber abgeschwächt zur Vorwoche, wo der Wert bei 5,1 Prozent lag. Die effektive Reproduktionszahl liegt bei 1,07 und ebenfalls niedriger als am vergangenen Freitag, wo von einem Infizierten im Schnitt 1,18 weitere Infektionen ausgegangen waren.

Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

3.455 Impfungen wurden am Donnerstag durchgeführt. Darunter waren 166 Erst- und 307 Zweitstiche sowie 2.982 Drittimpfungen. Insgesamt haben laut den Daten des E-Impfpasses 6.832.931 Personen zumindest eine Impfung erhalten. 5.492.303 Menschen und somit 61,2 Prozent der Einwohner Österreichs verfügen über einen gültigen Impfschutz.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.