Zeuge verhinderte Fahrerflucht einer 87-jährigen Unfalllenkerin in OÖ

Ein 62-Jähriger Zeuge hat am Montagvormittag in Oberhofen am Irrsee (Bezirk Vöcklabruck) die Fahrerflucht einer Unfalllenkerin gestoppt. Die 87-jährige Frau hatte zuvor mit ihrem Auto eine Radfahrerin am rechten Fahrbahnrand erfasst und war einfach weitergefahren. Die 60-jährige Radfahrerin wurde bei dem Unfall verletzt, berichtete die Polizei Oberösterreich.

Die 87-jährige Pensionistin aus Vöcklabruck war um 9.24 Uhr mit ihrem Auto auf der B154 in Fahrtrichtung Mondsee unterwegs, als sie das E-Bike der Radfahrerin seitlich erfasste. Die Radfahrerin wurde bei dem Zusammenstoß in die Luft katapultiert und landete in der stark abfallenden Böschung.


Die Pensionistin fuhr mit dem Auto weiter. Der in der Kolonne hinter der 87-Jährigen nachfahrende Zeuge aus dem Bezirk Braunau konnte die Frau nach 500 Metern bei einer Einfahrt zum Anhalten bewegen und wartete mit ihr auf die Polizei.

Die verletzte 60-Jährige wurde nach der Erstversorgung mit der Rettung ins Unfallkrankenhaus Salzburg gebracht. Der Fahrradhelm ging beim Anprall zu Bruch, am E-Bike entstand ein erheblicher Sachschaden. Der Pkw der Pensionistin wurde auf der rechten Seite beschädigt.

Wie ist Ihre Meinung?