Zufriedene Gesichter nach Testspiel-Hit

Verdienstzeichen für Frankfurt-Trio

V.l.: LH Thomas Stelzer, die oö. Trainer Oliver Glasner, Michael Angerschmid und Ronald Brunmayr, Sport-LR Markus Achleitner.
V.l.: LH Thomas Stelzer, die oö. Trainer Oliver Glasner, Michael Angerschmid und Ronald Brunmayr, Sport-LR Markus Achleitner. © Land OÖ/Wakolbinger

Mit der Teampräsentation von Profis und Amateuren, einem Fan-Elferschießen Autogrammstunden, Freibier und dem Testspiel-Hit gegen Eintracht Frankfurt eröffnete Fußball-Bundesligist LASK die neue Saison. Die Linzer zeigten sich nach dem 0:0 bei der Generalprobe für den Cup-Auftakt gegen Schwaz zufrieden.

„Es war ein sehr guter Test gegen einen sehr guten Gegner“, resümierte Trainer Dietmar Kühbauer. Ein Teil des Reinerlöses kommt der Hilfsorganisation Herzkinder zugute.

Die Athletiker präsentierten sich vor allem in der Defensive sehr stabil, ließen trotz der spielerischen Überlegenheit der Hessen wenig zu. Allerdings gelang es nur selten, die Umschaltsituationen zu nutzen und Chancen zu kreieren. Kühbauer sah speziell in Hälfte zwei gute Ansätze, da habe man mutiger gespielt, die Räume besser zugestellt. Auf dem Transfermarkt will man nochmal tätig werden: „Es wird garantiert noch was passieren.“

Seinem Frankfurt-Pendant Oliver Glasner war der Trubel um seine Person bei der Rückkehr an die alte Wirkungsstätte fast zu viel. „Ich bin keiner, der gerne im Vordergrund steht.“ Über das Verdienstzeichen des Landes OÖ, das Glasner in Gold und seine Assistenten Michael Angerschmid und Ronald Brunmayr in Silber von LH Thomas Stelzer und Sport-LR Markus Achleitner verliehen wurde, freute er sich dennoch.

„Das ist natürlich eine Riesenauszeichnung“, meinte Glasner. Nachsatz: „Ich bin keiner, der sein Leben von so etwas abhängig macht. Ich werde die Nadel also nicht im Wohnzimmer aufhängen und jeden Tag davor knien.“

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.