Zulassungen von Gebrauchtfahrzeugen im ersten Halbjahr rückläufig

Im ersten Halbjahr sind mit 393.259 gebrauchten Personenkraftwagen (Pkw) um 12,9 Prozent weniger zugelassen worden als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Auch insgesamt gingen die Zulassungen von gebrauchten Kraftfahrzeugen (Kfz) um 12,3 Prozent auf 509.621 zurück, berichtete die Statistik Austria am Donnerstag. Steigerungen gab es bei den Zulassungen gebrauchter Elektroautos.

Nach einem Plus an Pkw-Gebrauchtzulassungen von 12,8 Prozent im Jänner folgten rückläufige Zulassungszahlen im Februar (-4,1 Prozent), März (-20,9), April (-16,3), Mai (-16,2) und im Juni sogar mit -22,8 Prozent.

Weniger Zulassungen gegenüber dem 1. Halbjahr 2021 verzeichneten sowohl Pkw mit Dieselantrieb (Anteil: 55,2 Prozent; -18,0 Prozent) als auch mit Benzinantrieb (inkl. Flex-Fuel; Anteil: 37,8 Prozent; -11,8 Prozent).

Hingegen nahmen die Zulassungen gebrauchter Pkw mit alternativen Antrieben mit plus 48,1 Prozent im Vergleich zum ersten Halbjahr 2021 deutlich zu. Sie erreichten einen Anteil von 7 Prozent (2021: 4,1 Prozent) an den gesamten Pkw-Gebrauchtzulassungen.

Darunter kamen Zulassungen von Pkw mit Benzin-Hybridantrieb auf einen Anteil von 3,5 Prozent (+33,1 Prozent), Pkw mit reinem Elektroantrieb auf einen Anteil von 2,3 Prozent (+83,1 Prozent) und Pkw mit Diesel-Hybridantrieb auf einen Anteil von 1,1 Prozent (+48,8 Prozent).

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.