Zwei Bergtote auf italienischer Seite des Matterhorns

Zwei Bergsteiger sind am Montag auf der italienischen Seite des Matterhorns in den Tod gestürzt.

Nach Angaben der italienischen Nachrichtenagentur Ansa soll es sich um Schweizer handeln. Die Bergrettung Aostatal barg die Leichen Dienstagfrüh auf 3.100 Metern.

Die Toten wurden nach Cervinia gebracht. Sie waren im Gebiet Cresta del Leone abgestürzt. Alarm war am Montagabend ausgelöst worden, nachdem die Seilschaft von der Tour nicht zurückgekehrt war.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.