Zwei Drittel der Österreicher betreiben einmal pro Woche Sport

Voller Terminkalender Haupthindernis für mehr Bewegung

1x Woche Sport

Die Österreicher sind durchaus sportlich. Zwei Drittel betreiben zumindest einmal pro Woche Sport.

Hemmschuh für noch mehr Bewegung ist vor allem der volle Terminkalender: Fast drei Viertel geben an, dass sie wegen ihres Berufs oder familiärer Verpflichtungen oft nicht zum Sport kommen, zeigt eine Umfrage von Marketagent im Auftrag von Intersport, die jetzt in Leogang präsentiert wurde.

Gesundheit ist der Hauptgrund

Wenn die Befragten ehrlich geantwortet haben, betreibt nur jeder 20. Österreicher nie Sport. Zwei Drittel sind mindestens einmal pro Woche aktiv, jeder Dritte sogar mehrmals in der Woche.

Hauptgrund für die sportliche Betätigung ist die Gesundheit (92 Prozent), für drei Viertel ist es aber einfach auch der Spaß an Bewegung (79 Prozent), die Freude in der Natur (76 Prozent) oder ein Mittel zum Stressabbau oder zur Entspannung (73 Prozent). Beliebteste Sportart für die Männer ist das Radfahren (52 Prozent), die Frauen zieht es hingegen eher ins Wasser, ganze 53 Prozent nannten Schwimmen als beliebteste Sportart.

Drei Viertel der Befragten versuchen nach eigenen Angaben, möglichst viel Bewegung im Arbeitsalltag zu intergieren, und jeder zweite würde sich dort gerne mehr bewegen. Das Angebot hinkt diesem Wunsch aber nach, denn laut dem Report bietet nur jedes dritte Unternehmen hierzulande entsprechende Programme an.

Wie ist Ihre Meinung?