Zwei schwere Forstunfälle in Oberösterreich

Im Mühlviertel in Oberösterreich haben sich am Dienstag zwei schwere Forstunfälle ereignet, von denen einer tödlich endete.

Ein 44-Jähriger aus dem Bezirk Perg verlud zu Mittag in Ried in der Riedmark Holzstämme auf einen Anhänger. Dabei lösten sich zwei Baumstämme aus dem Holzgreifer und fielen auf den Mann, der verstarb.

Wenig später kam es zu einem Unfall in Kaltenberg. Einem 24-Jährigen aus dem Bezirk Freistadt dürfte bei Waldarbeiten seine Motorsäge gegen den Kopf geschleudert worden sein. Der Mann befand sich alleine im Wald und verständigte per Handy seinen Vater.

Anschließend fuhr er noch ein Stück mit seinem Traktor, wo er das Eintreffen der Rettung abwartete. Er wurde mit schweren Schnittverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?