Zweijährige durch heißes Öl aus der Fritteuse schwer verletzt

Ein zweijähriges Mädchen ist Samstagmittag im Bezirk Schärding bei einem Haushaltsunfall schwer verletzt worden.

Das kleine Mädchen zog am Stromkabel einer Fritteuse. Die 35-jährige Mutter bemerkte dies, eilte zu ihrem Kind und versuchte die Fritteuse aufzufangen. Doch das Gerät kippte bereits und das heiße Öl ergoss sich auf das Kleinkind und die Arme der Mutter.

Sie wurden mit Verbrühungen ins AKH Wien geflogen, berichtete die Polizei Oberösterreich.

Die 35-jährige Tschechin erhitzte das Öl in der Fritteuse auf einer Fensterbank im Wohnzimmer. Als sie kurz abgelenkt war, zog die Zweijährige am Kabel.

Das Kleinkind erlitt Verbrühungen im Gesicht, an den Händen und Armen, am Rücken, im Bereich des Oberkörpers und an den Beinen. Die Mutter wurde an beiden Händen und an den Oberarmen verletzt.

Wie ist Ihre Meinung?