Zweite Giro-Etappe im Massensprint an Merlier

Der Belgier Tim Merlier hat am Sonntag im Massensprint die zweite Etappe des Giro d’Italia über flache 179 Kilometer von Stupinigi nach Novara gewonnen. Der 28-Jährige aus dem Zweitliga-Team Alpecin feierte vor den Italienern Giacomo Nizzolo (Qhubeka) und Elia Viviani (Cofidis) seinen ersten Erfolg bei einer der drei großen Landesrundfahrten.

Die beiden Österreicher Felix Großschartner (Bora) und Matthias Brändle (Israel) erreichten außerhalb der Top 20 das Ziel. In der Gesamtwertung blieb der italienische Auftaktzeitfahrsieger Filippo Ganna (Ineos) vorne. Am Montag folgt mit dem 190-km-Teilstück von Biella nach Canale eine weitere Etappe mit wahrscheinlichem Massensprintausgang.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?