Coronavirus in Österreich –
Alle aktuellen Zahlen und Fälle

Offiziell genesen (Stand 27. Juli, 9:30 Uhr) sind bisher 641.541 Personen, nach Bundesländern: Burgenland (18.108), Kärnten (39.466), Niederösterreich (108.709), Oberösterreich (115.729), Salzburg (48.723), Steiermark (77.668), Tirol (63.437), Vorarlberg (30.537), Wien (139.164). Bisher wurden 64.955.816 Tests (14.320.079 PCR-Tests und 50.635.737 Antigen-Tests) durchgeführt.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Die 367 Neuinfektionen (Stand 27. Juli, 9:30 Uhr) teilen sich auf die Bundesländer Österreichs wie folgt auf: Die Neuinfektionen in den vergangenen 24 Stunden nach Bundesländern aufgeschlüsselt betrugen Burgenland 10, Kärnten 30, Niederösterreich 43, Oberösterreich 52, Salzburg 52, Steiermark 39, Tirol 52, Vorarlberg 15 und Wien 74.


Gestorben (Stand 27. Juli, 9:30 Uhr) sind an den Folgen der Infektion mit dem neuen Coronavirus bisher 10.737 Personen, die meisten davon – nämlich 2.364 – in Wien. Zahlen der weiteren Bundesländer: Burgenland (343), Kärnten (822), Niederösterreich (1.824), Oberösterreich (1.758), Salzburg (588), Steiermark (2.095), Tirol (635) und Vorarlberg (308).

Weltweit (Stand 27. Juli, 7 Uhr) wurden bisher insgesamt 194.885.476 bestätigte Fälle bekannt gegeben. (Diese Zahl stützt sich auf öffentlich verfügbare Daten aus mehreren Quellen.)

Um als Genesen zu gelten, hat das Gesundheitsministerium eine entsprechende Definition nach den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts erstellt: Patienten, die im Krankenhaus behandelt wurden, benötigen zwei negative Testungen und müssen seit mindestens 48 Stunden symptomfrei sein, um entlassen zu werden.

Leichte Fälle, die sich in den eigenen vier Wänden auskurieren, werden nach ärztlicher Rücksprache frühestens 14 Tage nach Symptombeginn und mindestens 48 Stunden Symptomfreiheit aus der häuslichen Quarantäne entlassen.

Die Meldung der wieder gesunden Fälle erfolgt derzeit noch nicht automatisch in das Meldesystem des Gesundheitsministeriums, daher kann es diesbezüglich zu Verzögerungen kommen.

Wie ist Ihre Meinung?