Kultur / Medien

Menschen in der Kultur

 
Neue Staatsopern-„Cosí“ als Theater im Theater
Am Ende ist das (Liebes-)Leben doch nur ein großes Theater: Barrie Kosky hat am Sonntag seine Interpretation der Da-Ponte-Trilogie an der Staatsoper mit der „Cosí fan tutte“ vollendet - mit dem vielleicht allzu naheliegenden Ansatz, das Spiel um die beiden Paare, welche die Treue auf die Probe stellen, in ein Theatersetting zu verlegen. Am Ende stellt Kosky jedoch eine weitgehend jugendliche
Landesmusikfest in Linz: Auf Klassik folgt Blasmusik am Dom
Am 13. und 14. Juli veranstaltet der Dachverband der OÖ. Blasmusik (OÖBV) das Landesmusikfest 2024 in Linz. Im Rahmen des Festes, das alle zehn Jahre stattfindet, wird die Landeshauptstadt unter dem Titel „Linz-Erklingt“ am 13. Juli den ganzen Tag mit Blasmusikklängen verzaubert. Der Hauptplatz, der Martin-Luther-Platz, der Pfarrplatz und der Alte Markt werden zu Blasmusik-Hotspots für große
Vier Tage Nova Rock gingen mit Bring Me the Horizon zu Ende
Das Nova Rock 2024 ist Geschichte: Sonntagnacht hat die britische Metalformation Bring Me the Horizon das Festival auf den Pannonia Fields in Nickelsdorf beendet. Vier Tage lang wurde bei großteils idealen Wetterbedingungen Musik unterschiedlichster Couleur von den Fans gefeiert, von Punkhymnen aus dem Hause Green Day über progressiven Metal von Avenged Sevenfold bis zum Schockrock eines Alice Cooper.
Umjubelte Tanzpremiere im Linzer Musiktheater
Wenn Fili eine intergalaktische Reise macht, dann kann sie was erzählen! Welch spannende Abenteuer die außerirdische Fernreisende zwischen Sternenstaub und Straßenlichtern im Rahmen ihrer tänzerischen Weltreise beim Tanzoptikum 2024 erlebt, zeigt die jüngste Produktion der OÖ Tanzakademie als Abschlussarbeit des diesjährigen Schulsemesters mit großem Engagement und zahlreichen aufstrebenden
4. Stiftskonzert: Virtuoses „Belcea Quartet“
Eine exemplarische Reise durch die Geschichte der Gattung „Streichquartett“ ließ das „Belcea Quartet“ am Samstag in der optisch überwältigenden Stiftskirche Wilhering ein zahlreiches Publikum miterleben. Denn auf dem Programm des vierten Abends der oö. Stiftskonzerte standen drei Schlüsselwerke, die gewissermaßen jeweils die „Nummer 1“ einer Serie darstellen: Ludwig van Beethovens
Spektakulär! Mit Bruckners Klangwelt in der Saline Ebensee
Tausende Menschen ließen sich zu einem Konzertexperiment in die Salinenhalle von Ebensee verführen und bejubelten am Ende eine Weltpremiere mit Bruckners Musik. Die Kulturhauptstadt Bad Ischl mit ihren 23 Gemeinden im Salzkammergut, die OÖ. KulturEXPO Anton Bruckner 2024, das Bruckner Orchester Linz und der Chorverband OÖ. lud zu einem kooperativen Unternehmen, bei dem der Kirchenmusiker Bruckner

MEISTGELESEN

Måneskin und Cooper trotzten beim Nova Rock dem Regen
Ein perfekter Festivaltag mit zwei großartigen Headlinern und zunächst viel Sonnenschein hat im Finish eine ordentliche Portion Regen abbekommen: Das Nova Rock bot am Samstag eine unterhaltsame Mischung aus harten Klängen, Nostalgie, Glamour, alten lieb gewonnenen Bekannten und heimischer Musikkost. Das lockte das bisher größte Publikum dieser Ausgabe an. Der Himmel öffnete spät, aber ausgerechnet
Beeindruckendes Stiftskonzert in der Basilika St. Florian
Das festliche Stiftskonzert in der St.Forianer Basilika wurde am Freitag mit Markus Poschner und dem Brucknerorchester zu einem ungewöhnlich glanzvollen Ereignis. Als Spirituelle Miniatur konnte zur Konzerteinführung Paul Zulehner mit Leitgedanken zum Hin-Hören gewonnen werden. Die VIII.Symphonie von Anton Bruckner, c-moll WAB 108 (Fassung 1890), in ihrer vollen Länge (85 Minuten), in der total
Unterbrechungen bei Milo Raus „Wiener Prozessen“
Der Prozessmarathon der Wiener Festwochen im Wiener Odeon biegt langsam in seine Zielgerade sein. Während am Samstagvormittag das erste Teilverfahren des theatralen Prozessdaches „Die Heuchelei der Gutmeinenden“ vergleichsweise ruhig verlief, sprengten zwei „Zeugen“ von israelkritischen Gruppen am Nachmittag den zweiten Teil, der sich formal mit der Räumung eines Protestcamps beschäftigte.
Zwei Unzertrennliche und ihre große Liebe zur Alten Musik
„Wenn die beiden sich nicht gefunden hätten, dann hätte diese Revolution nicht stattgefunden“, sagt Claudia Stobrawa. Und meint den weltberühmten Dirigenten Nikolaus Harnoncourt (1929-2016) und seine Frau Alice (1930-2022), eine großartige Geigerin, die in unermüdlicher Arbeit Musik aus der Zeit von 1600 bis 1850 wiederentdeckt und ins Heute geholt haben. „60 Jahre waren sie verheiratet,
Nova Rock pendelte zwischen Quetschn-Sounds und Metalkunst
Das Nova Rock hat sich am Freitag facettenreich präsentiert: Einerseits kehrte das Festival mit einer teils ziemlich harten Programmierung zu seinen Anfängen zurück, andererseits durfte zu elektronischen Tönen ebenso getanzt werden wie sich Quetschn-Sounds und Ballermannästhetik breit machten. Die US-Amerikaner von Avenged Sevenfold lieferten wiederum eine Headlinershow, die die große Metalgeste
Public Moves bewegen Tanzbegeisterte vor dem Lentos
Wundern Sie sich nicht, wenn sich dieser Tage etwas bzw. jemand vor dem Linzer Lentos bewegt: Erstmals finden dort bis 23. Juni die Gratis-Tanzklassen Public Moves in Linz statt. Renommierte internationale wie lokale Dozentinnen und Dozenten geben täglich in insgesamt 22 Tanzklassen um jeweils 17 und 18.45 Uhr Tanzinteressierten jeden Alters und Levels Einblicke in unterschiedliche Tanzstile. Von