Kultur / Medien

Menschen in der Kultur

 
Swift-Konzerte könnten Wien 100 Mio. Euro Umsatz bringen
Wenn US-Superstar Taylor Swift auftritt, löst das mitunter kleine Erdbeben aus - und auch wirtschaftlich sind die Auswirkungen offenbar beträchtlich. Für Wien hat die Wirtschaftsagentur nun eine entsprechende Schätzung vorgenommen. Diese geht von einem möglichen Wertschöpfungspotenzial für den Standort von bis zu 100 Millionen Euro durch die drei Konzerte aus. Taylor Swift gastiert im Rahmen
Four Tops-Sänger Duke Fakir mit 88 Jahren gestorben
Der US-Sänger Duke Fakir, Mitbegründer der legendären Soulgruppe Four Tops, ist tot. Der 88-Jährige starb in Detroit an Herzversagen, wie die „New York Times“ unter Berufung auf eine Mitteilung seiner Familie berichtete. Der gebürtige Abdul Fakir, als Duke Fakir bekannt, war das letzte noch lebende Originalmitglied der Four Tops. Zu den größten Hits des Motown-Quartetts gehörten in den
Kräftige Tinte: Benedict Wells und „Die Geschichten in uns“
Dieses Buch sollte es eigentlich nie geben. Und dann ist es auch noch ein ganz überraschender Stoff geworden - erstmals nicht fiktiv und mit ungewöhnlich viel persönlichen Schilderungen. Benedict Wells verrät in seinem neuen Titel „Die Geschichten in uns. Vom Schreiben und vom Leben“ so viel Privates wie nie zuvor. Der heute 40-jährige Bestsellerautor hatte mit 19 Jahren seinen ersten Roman
Stimm-Gewitter „Paolo“ entlud sich über Linz
Gänsehaut im Hochsommer, Stimm(ungs)-Gewitter ohne jeden Regen: Der schottische Singer/Songwriter Paolo Nutini begeisterte Montagabend seine Fans bei einem Open Air im ausverkauften Posthof-Hof - seinem leider einzigen Konzert dieses Jahres in Österreich. Eine mächtige Stimme, unfassbare Intensität auf der Bühne, Charisma ohne Ende und dabei immer voll nice und ohne jegliche Allüren, das zeichnet
Drei Stunden Musikgenuss in der Linzer Ursulinenkirche
Im Reigen der Abendmusiken in der Linzer Ursulinenkirche war das Konzert von Martin Rummel, Cellist und Rektor der Anton Bruckner Privatuniversität, am 22. Juli dem ehrenden Andenken an Peter Paul Kaspar gewidmet. Kaspar, langjähriger Kirchenrektor, ist im vergangenen April im 82. Lebensjahr verstorben. Auch für Martin Rummel ist die Ursulinenkirche ein wichtiger früher Begegnungsort. Hier   hat
Stimm-Gewitter „Paolo“ entlud sich über Linzer Posthof
Gänsehaut im Hochsommer, Stimm(ungs)-Gewitter ohne jeden Regen: Der schottische Singer/Songwriter Paolo Nutini begeisterte Montagabend seine Fans bei einem Open Air im ausverkauften Posthof-Hof - seinem leider einzigen Konzert in diesem Jahr in Österreich. Eine mächtige Stimme, unfassbare Intensität auf der Bühne, Charisma ohne Ende und dabei immer voll nice und ohne jegliche Allüren, das zeichnet

MEISTGELESEN

Herzogenburg: Herrlicher Konzertabend im Zeichen des „Gloria“
„Tönet, ihr Pauken, erschallet Trompeten – Ehre, wem Ehre gebührt“ heißt es im „Gloria“, das kürzlich als Programmtitel des festlichen Konzertes in der Stiftskirche Herzogenburg diente.  Mit exemplarischen Werken von Johann Sebastian Bach, Antonio Vivaldi und Heinrich von Herzogenberg gelang Heinz Ferlesch mit seinem speziell ausgewählten Vokalensemble und dem Originalklangensemble
Ars Electronica: State-of-the-ART(ist)-Preise an Ukraine und Sudan
Projekte aus der Ukraine und dem Sudan haben heuer den 2022 vom österreichischen Außenministerium und Ars Electronica als Reaktion auf den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine ins Leben gerufenen Preis der Initiative „State of the ART(ist)“ gewonnen. Ausgezeichnet werden Kunstschaffende, die politischen, sozialen oder ökologischen Bedrohungen ausgesetzt sind und sich dagegen einsetzen,
Antiker Befestigungsgraben in Jerusalem gefunden
Archäologen haben einen massiven Graben entdeckt, der in biblischer Zeit zur Befestigung des Tempelbergs sowie des Königspalasts in Jerusalem gedient haben soll, berichtete die Kathpress. „Der Graben diente wahrscheinlich dazu, die Oberstadt, in der sich der Tempel und der Palast befanden, von der Unterstadt zu trennen und sie zu schützen“, heißt es in einer Mitteilung der israelischen Antikenbehörde
Inntöne: Best of Jazz im Sauwald
Wenn Veranstalter und Jazz-Mastermind Paul Zauner zum dreitägigen Festival ruft, dann pilgern alljährlich nicht nur tausende Besucher zum Buchmannhof in Diersbach, sondern auch die besten internationalen Jazzmusiker ihres Fachs samt dem vielversprechenden Jungmusiker-Nachwuchs. Denn das Inntöne-Jazzfestival ist seit fast vier Jahrzehnten Kult und trotz weiter Anfahrtsstrecken reißen sich die Musiker
Neuer Rising Star aus Jekaterinburg: So lebendig kann Cello klingen
Sie ist der neue Rising Star ihrer Musikergeneration, gerade einmal 30 Jahre alt, davon hat sie bereits 24 Jahre lang Violoncello gespielt. Für ihr jüngstes Programm im ehrwürdigen Kaisersaal des Stifts Kremsmünster hat Anastasia Kobekina einen bunten musikalischen Blumenstrauß zusammengestellt, der das Publikum mit überwiegend italienischer Barockmusik, etwa von Antonio Vivaldi, erfreuen sollte,
Wo Tod und Teufel mit Faust und Jedermann tanzen
„Ich wünsche Ihnen einen unvergesslichen Abend“ eröffnet der Obmann der NordwaldKammerspiele Karl Lindorfer die heurige Großproduktion der NordwaldKammerbühne aus Putzleinsdorf mit dem Mysterienspiel „Bauer Tod und Teufel“, zu Musik von Claudia Federspieler mit dem großartigen Nordwaldkammerorchester und Chor vüSTIMMIG. Der Wunsch des Obmanns, auf der Bühne Altbauer, erfüllt sich schon