bezahlte Anzeige

Überweisung von Handy zu Handy

Technische Neuerung bei Raiffeisen

Deutlich mehr Zulauf bei der Kunststofflehre

Plus von zwei Drittel bei Lehrlingszahlen in zwei Jahren – Branche sucht dennoch mehr Nachwuchs

Chiles 11. September im Jahr 1973

Wilfried Steiners gescheiter, spannender Roman „Der Trost der Rache“

Flucht in den fernen Süden

„Jacobowsky und der Oberst“ feiert am Samstag in Leopoldschlag Premiere

FOLGE UNS

2,054FansGefällt mir

MEISTGELESEN

SEMPEREI

Spaltpilz

Er zählt nicht mehr zum Personal,
drum steht ein Pilzgericht zur Wahl.
Der Spaltpilz wird mit seiner Liste
für grüne Wähler Landepiste.

Den Gegner aus dem eignen Stall
sieht die Partei als Pilzbefall.
Das Urgestein ist Hochverräter,
der Glückspilz wird zum Missetäter.

Außenpolitik in Blau

Ein NATO-Gegner, Putin-Freund
hat sich rassistisch angebräunt.
Der Mann ist blauer Auslandschef
und bleibt es auch nach Krisentreff.

Er lässt sichs ferner nicht verdrießen,
Europas Parlament zu schließen,
den Euro-Kontinent zu spalten.
Wer das bezweckt, darf weiter schalten?

Ausnahme Brexitannien

Zu lange war die Wirtschaft krank,
jetzt brummt sie wieder, Gott sei Dank!
Man konsumiert, ist guten Mutes
und gönnt sich auch im Alltag Gutes.

Europa wächst im Gleichschritt mit,
hält sich trotz Trump und Putin fit.
Nur Brexitannien fehlts an Schwung,
der Austritt wird zum Narrensprung.

Rotes Vorbild

Der Kanzler lässt die Watschen krachen
mit Lästern, Kränken, Niedermachen.
Ob Schüssel, Mitterlehner, Pröll –
viel besser sei das Kernmodell.

Konsum-Geschäfte sind bankrott,
die Bawag nach Verkauf erst flott,
Kerns Bahn schluckt jährlich Riesensummen:
Er sollte lieber schnell verstummen!

Abgekupfert

Der Bundeskanzler, flott und smart,
kommt bei Europa doch in Fahrt.
Mit sieben Thesen zur EU
skizziert er seinen Plan im Nu.

Doch Kern gezielt jetzt ignoriert,
dass er bloß andere kopiert.
Die neuen Thesen sind nicht neu,
das hat schon was von Trickserei.

Fluchtbewegung

Nach harten Basis-Attentaten
gibt’s grünen Selbstmord nun auf Raten.
Die Bundesspitze abmarschiert,
die Kärntner Chefin demontiert,

die Jungen bei den Kommunisten
und Altstar Pilz plant Gegenlisten.
Die Grünen werden Fluchtbewegung,
die Führung scheidet in Erregung.

Ablenkungsmanöver

Es wurden Fakten zugespitzt,
damit das Endergebnis sitzt:
Wiens Kindergärten islamistisch,
ist eben durchaus realistisch.

Obwohl vom Autor selbst verfasst,
legt man‘s als „Fälschung“ ihm zur Last.
Sich selbst zu fälschen? Genial!
Denn es lenkt ab auf jedem Fall.

Der kleine Unterschied

Nach Regen wieder Sonnenwärme,
ein Paradies für Gelsenschwärme
Aus Tümpeln und von Badeteichen
steigt Ihr Gesumm als Angriffszeichen.

Die Weibchen schärfen ihren Rüssel, die Menschenhaut wird Nahrungsschüssel.
Die Männchen, wie so oft im Leben, vergnügen sich mit Saft von Reben.

Teures Örtchen

In Linz und Wels und auch in Steyr
kommt Wasserabfluss ziemlich teuer.
In Österreich man wenig findet,
wo so viel Geld am Thron entschwindet.

Es kostet die Erfolgserziehung
200 Euro für die Spülung.
Das zahlt ein Durchschnittshaushalt jährlich,
Drum, Bürger, trinkt in Zukunft spärlich!

Arbeitsteilung

Einst war das Mann-Sein Freifahrtsschein,
die Rollentrennung lupenrein.
Der Haushalt lief als Serviceclub
mit weiblichem Bedienungstrupp

„Ernährer“ war das Fundament
da gabs kein Gegenargument
Nun wird auch Mann mit Topf und Besen
ein Job-und-Haushalt-Zwitterwesen.

Partnersuche leicht gemacht

Die SPÖ hat nun fixiert,
wer nach der Wahl genommen wird:
Es reichen Haare auf dem Kopf,
WC benutzen, nicht den Topf,

im Liegen schlafen, sitzend essen,
die Bundeshymne nicht vergessen.
So unverbindlich trivial
schafft blau den Status Prinzgemahl.

Ein Hoch dem Tief

Der Sommer kam als Hitzewelle
und ist seitdem auch Ärgerquelle.
Die Rothaut braucht Erhulungszeit,
der Ackerboden Feuchtigkeit.

Ein bisschen Regen wär nicht schlecht:
Dem Arbeitseifer ist es recht,
die Männer sind dann meist kreuzbrav.
Ein Hoch aufs Tief samt Schönheitsschlaf!

Ein Hoch dem Tief

Der Sommer kam als Hitzewelle
und ist seitdem auch Ärgerquelle.
Die Rothaut braucht Erhulungszeit,
der Ackerboden Feuchtigkeit.

Ein bisschen Regen wär nicht schlecht:
Dem Arbeitseifer ist es recht,
die Männer sind dann meist kreuzbrav.
Ein Hoch aufs Tief samt Schönheitsschlaf!

- Bezahlte Anzeige -

WETTER

Linz
Leichter Regen
13 ° C
13 °
13 °
100%
2.6kmh
75%
Fr
18 °
Sa
24 °
So
25 °
Mo
26 °
Di
28 °