Kultur / Medien

Menschen in der Kultur

 
Mavie Hörbiger erhält den Elisabeth-Orth-Preis
Mavie Hörbiger erhält den Elisabeth-Orth-Preis der Freunde des Burgtheaters. Die Auszeichnung wird heuer zum dritten Mal vergeben. „Die Schauspielerin ist in ihrer Darstellung immer klar und präzise und kann mit wenigen Mitteln eine Figur kreieren“, begründete die Jury ihre Entscheidung. Derzeit läuft ein Antrag der 44-Jährigen auf österreichische Staatsbürgerschaft. „Enorme Vielfältigkeit“
Will Smith bekommt Hauptrolle in Sci-Fi-Thriller „Resistor“
Für Will Smith (55, „King Richard“) geht es in Hollywood wieder bergauf. Gut zwei Jahre nach dem Ohrfeigenskandal bei der Oscarverleihung hat der Schauspieler nun mit der im Juni angelaufenen Actionkomödie „Bad Boys: Ride or Die“ in den Kinos Erfolg. Und schon steht die nächste Hauptrolle an: Für Sony Pictures soll Smith im Sci-Fi-Thriller „Resistor“ mitwirken, wie US-Branchenblätter
Kulturhauptstadt: „Aufs-Land-Semester“ für Studierende
Ein „Auslandssemester“ am Land - unter dem Titel „Rurasmus“ verbringen europäische Studierende ein Semester nicht in Oxford oder Bologna, sondern im Salzkammergut. Im Rahmen der Europäischen Kulturhauptstadt Bad Ischl - Salzkammergut 2024 befassen sie sich mit Herausforderungen des ländlichen Raums. So geht es etwa um Leerstände trotz Wohnungsknappheit, um generationenübergreifende Wohnmodelle,
Lido Sounds nimmt am Urfahraner Jahrmarktgelände Gestalt an
In gut einer Woche startet das Lido Sounds (27.-30.6.) mit dem ersten Headliner Kings of Leon in Linz. Der Aufbau am Urfahraner Jahrmarktgelände ist in vollem Gange - täglich kommen Zelte, Container und Bühnenelemente dazu. Bis zum kommenden Mittwoch soll alles stehen. Die Anrainerinnen und Anrainer sind informiert, die ersten haben ihnen angebotene Freikarten abgeholt, berichtete Gernot Kremser
Karin Peschkas „Wanderung durch Bruckners Innenwelten“
Einige ihrer Bücher spielen in ihrer Heimatregion, dem Hausruckviertel, und es liegen ihnen immer wieder - auch biografische - Geschichten, die das Leben erzählt, zugrunde. Jetzt hat die aus Eferding stammende Schriftstellerin Karin Peschka, Trägerin des OÖ. Landeskulturpreises, im Auftrag der OÖ KulturEXPO für das Theaterspectacel Wilhering Anton Bruckner in den Fokus ihrer literarischen Arbeit
Auf a Gsatzl: „Was sich alles entpuppen kann!“
Das Leben ist eine ständige Veränderung. Zitronenfalter, Kaisermantel, Admiral oder Schwalbenschwanz können ein Lied davon singen. Schmetterlinge faszinieren nicht nur wegen ihrer Farben und Formen, sie sind auch Verwandlungskünstler. „Was sich alles entpuppen kann: ein Schurke und ein Schmetterling!“ sagte der österreichische Schriftsteller Karl Kraus. Diese Insekten sind eindeutig Sympathieträger.

MEISTGELESEN

Justin Timberlake alkoholisiert im Auto erwischt
Der US-Sänger Justin Timberlake (43) ist alkoholisiert hinter dem Steuer eines Autos erwischt und vorübergehend in Polizeigewahrsam genommen worden. Dem Sänger werden Trunkenheit am Steuer und weitere Verkehrsvergehen vorgeworfen, hieß es in einer Mitteilung der Polizeibehörde in Sag Harbor auf Long Island, die der Deutschen Presse-Agentur vorlag. Nach Polizeiangaben ereignete sich der Vorfall
Schauspieler Gerald Pichowetz mit 59 Jahren gestorben
Schauspieler Gerald Pichowetz ist tot. Das bestätigte am Dienstag die Direktion des Gloria Theaters, das Pichowetz leitete. Am 1. August wäre der Publikumsliebling, der als „Fünfer“ in der ORF-TV-Serie „Kaisermühlen Blues“ größere Bekanntheit erlangt hatte, 60 Jahre alt geworden. „Für die Kultur- und Theaterhauptstadt Wien ist das ein enormer Verlust“, sagte Wiens Bürgermeister
Linz will private Bühnen mit 250.000 Euro unterstützen
Die Stadt Linz schnürt – nach entsprechendem Beschluss im Gemeinderat am 27. Juni – für fünf private Linzer Theater ein Theaterpaket für 2024, welches mit insgesamt 250.000 Euro dotiert ist. Das Paket soll im Wesentlichen zur Stabilisierung des laufenden Theaterbetriebes beitragen. Steigende Betriebs- und Personalkosten sollen dadurch teilweise abgefedert sowie die Qualität und Durchführung
Ratten und Texte: „Die letzten Tage der Demokratie“ im JMW
Eine „Wahlkabine“ der besonderen Art hat das Jüdische Museum Wien aufgebaut: Mit „Die letzten Tage der Demokratie“ richten die Künstlerin Deborah Sengl und die Autorin Lydia Haider im Superwahljahr und zum 150. Geburtstag von Karl Kraus einen „Appell an die Gesellschaft, die Demokratie zu verteidigen“. Basis der bis zur Nationalratswahl (29. September) laufenden Schau sind Szenen aus
Legendäre Schauspielerin Anouk Aimée mit 92 Jahren gestorben
Bei Anouk Aimée sind eine geheimnisvolle Schönheit und ein herausragendes schauspielerisches Talent eine seltene Mischung eingegangen. Starregisseur Federico Fellini nannte sie einst „die beste Schauspielerin der Welt“, während der österreichische Schauspieler O.W. Fischer meinte: „Mademoiselle Aimée ist ein Wunder.“ Nun ist die Diva mit den Katzenaugen im Alter von 92 Jahren in Paris
Staatsoper baut ein NEST für 251 Opern-Vögel
Die Wiener Staatsoper bekommt ein NEST - in Form der lange erwarteten Spielstätte im dem Musikverein zugewandten Flügel des Künstlerhauses. Der Name des primär auf jüngeres Publikum abzielenden Hauses leitet sich dabei als Akronym aus NEue STaatsoper ab. Am Dienstag gab Direktor Bogdan Roščić einen Einblick in sein zweites Haus sowie dessen Spielplan. So hat man im NEST, das am 6. Dezember