„Heimat und eines der schönsten Länder“

Countertenor Alois Mühlbacher, der längst in Los Angeles und Mailand auftritt, ist Oberösterreich nach wie vor verbunden

Muehlbacher3_Eder.jpg
„Anton Bruckner ist für mich einer der größten Komponisten.“ Alois Mühlbacher, Countertenor © Eder

Mit 15 debütierte Alois Mühlbacher an der Wiener Staatsoper und feierte auf den Podien internationaler Konzertsäle große Erfolge. Aus der Schmiede der renommierten wie traditionsreichen Sankt Florianer Sängerknaben kommend, ist der junge Countertenor heute weltweit zu erleben.

Gemeinsam mit seinem Klavierpartner Franz Farnberger gab er bereits zahlreiche Liederabende. Die jüngste CD-Einspielung „Urlicht“ mit Liedern von Gustav Mahler und Richard Strauss wurde von der Fachpresse gefeiert und war gleich in drei Kategorien für den Opus Klassik 2023 nominiert.

Der gebürtige Welser absolvierte nach seiner Karriere bei den Florianer Sängerknaben ein Schauspielstudium in Linz und studierte Sologesang an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien, wo er auch lebt.

Im Februar debütierte er unter der Leitung von Marc Minkowski an der Mailänder Scala. Später ist er mit Bachs Matthäuspassion in Wien und Los Angeles zu erleben. Das VOLKSBLATT bat den Countertenor zum Wordrap.

Geburtstag und -ort: 13. Juli 1995, Wels

Wohnort: Wien

Lieblingstier: Weißer Hase

Lieblingspflanze: Lavendel

Lieblingsfilm: Triangle of Sadness

Meine größte Stärke: Disziplin, wenn es drauf ankommt

Meine größte Schwäche: Ich kann nicht gut nein sagen

Vanille oder Schoko: Schoko

Berge oder Meer: Am liebsten Meer UND Berge

Musikmäßig höre ich am liebsten: Klassik

Diese Sängerin/dieser Sänger inspiriert mich: Christian Gerhaher

Mein Lieblingskomponist: Johann Sebastian Bach

Mit den Florianer Sängerknaben assoziiere ich: Erweiterte Familie

Anton Bruckner ist für mich: Einer der größten Komponisten

Diese Person möchte ich gerne treffen: Billie Eilish

Bei der Arbeit lege ich Wert auf: Perfektion

Folgende drei Sachen nehme ich auf eine einsame Insel mit: Handy, Kopfhörer, Gasofen

Dankbar bin ich: Für meine Familie und für meine Freunde

Ich entspanne bei: Gutem Essen

Aktuell lese ich: Die Biografie von Marcel Prawy

Dieser Versuchung kann ich nicht widerstehen: Sachertorte mit viel Schlagobers

Oberösterreich ist für mich: Heimat und eines der schönsten Länder der Welt

Von Oliver Koch

Das könnte Sie auch interessieren