Auf a Gsatzl: „Was sich alles entpuppen kann!“

Roswitha Samhaber, Geschäftsführerin Landesverband OÖ. Volksbildungswerk
Roswitha Samhaber, Geschäftsführerin Landesverband OÖ. Volksbildungswerk © Robert Lunak

Das Leben ist eine ständige Veränderung. Zitronenfalter, Kaisermantel, Admiral oder Schwalbenschwanz können ein Lied davon singen. Schmetterlinge faszinieren nicht nur wegen ihrer Farben und Formen, sie sind auch Verwandlungskünstler.

„Was sich alles entpuppen kann: ein Schurke und ein Schmetterling!“ sagte der österreichische Schriftsteller Karl Kraus. Diese Insekten sind eindeutig Sympathieträger. Oder kennen Sie jemanden, der Schmetterlinge nicht mag? Bis der Falter seine endgültige Lebensform erreicht hat, durchläuft er viele Entwicklungsstufen.

Lesen Sie auch

In der Literatur steht er deshalb oft für das Werden und Vergehen, aber auch für Leichtigkeit und Hoffnung. Um bunte Falter zu sehen, muss man nicht in die Tropen reisen, auch in Österreich gibt es etwa 4000 verschiedene Schmetterlingsarten. Zum Eintauchen in die wunderbare Welt der Schmetterlinge lädt das Karden- und Heimatmuseum Katsdorf ein. Die einmalige Schmetterlings-Sammlung von Karl Wöckinger wird erstmals in vollem Umfang öffentlich gezeigt.

Von Roswitha Samhaber
Landesverband OÖ. Volksbildungswerk
Akademie der Volkskultur www.ooevbw.at
office@ooevbw.org

Das könnte Sie auch interessieren