Dumbledore-Darsteller Michael Gambon gestorben

Schauspieler Michael Gambon © APA/AFP/Tallis

Der Darsteller des Professors Dumbledore in den jüngeren „Harry Potter“-Filmen ist tot. Michael Gambon wurde 82 Jahre alt. Der britische Schauspieler wirkte auch in Filmen wie „The King‘s Speech“ mit.

Viele Auszeichnungen für den Schauspieler

„Wir sind zutiefst betrübt, den Tod von Sir Michael Gambon bekanntzugeben“, teilte seine Familie der britischen Nachrichtenagentur PA mit.

Lesen Sie auch

Ihr Ehemann und Vater sei friedlich im Krankenhaus mit seiner Frau Anne und Sohn Fergus an seiner Seite nach einer Lungenentzündung gestorben.

Der am 19. Oktober 1940 in Dublin geborene Gambon begann seine Schauspielkarriere in den frühen 1960er-Jahren auf der Bühne und wechselte später zum Fernsehen und zum Film. Zu seinen bemerkenswerten Filmrollen gehören ein psychotischer Mafia-Anführer in Peter Greenaways „Der Koch, der Dieb, seine Frau und ihr Liebhaber“ (1989) und der alte König George V. in Tom Hoopers „The King’s Speech“ (2010).

Seine bekannteste Rolle war jedoch die des Dumbledore in den „Harry Potter“-Filmen, die er ab dem dritten Teil der acht Filme umfassenden Reihe übernahm. Er hatte damals den 2002 verstorbenen Richard Harris ersetzt.

Das könnte Sie auch interessieren