Schauspieler Gerald Pichowetz mit 59 Jahren gestorben

Schauspieler Gerald Pichowetz ist tot. Das bestätigte am Dienstag die Direktion des Gloria Theaters, das Pichowetz leitete. Am 1. August wäre der Publikumsliebling, der als „Fünfer“ in der ORF-TV-Serie „Kaisermühlen Blues“ größere Bekanntheit erlangt hatte, 60 Jahre alt geworden. „Für die Kultur- und Theaterhauptstadt Wien ist das ein enormer Verlust“, sagte Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ).

„Der Wiener Ehrentitel Publikumsliebling hat auf wenige Kolleginnen und Kollegen so gut gepasst wie auf ihn“, würdigte das Stadtoberhaupt den Verstorbenen. „Als Charakterschauspieler und mit seinem komödiantischen Talent, sowohl auf der Bühne als auch im Fernsehen, hat er sich in die Herzen der Wienerinnen und Wiener gespielt“, zollte auch die Wiener Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler (SPÖ) Pichowetz Respekt.

Lesen Sie auch

Pichowetz besuchte in Wien bereits mit 17 Jahren die Schauspielschule Krauss und nahm danach bei Lola Braxton Unterricht nach dem System Stanislawski. Zu seinen beruflichen Stationen zählten infolge das Theater in der Josefstadt und die Volksoper, zu seinem Repertoire gehörten Sprechrollen vom Drama bis zur Komödie genauso wie Musiktheaterproduktionen.

1992 wurden die ersten Folgen vom „Kaisermühlen Blues“ nach dem Drehbuch von Ernst Hinterberger gesendet. Die Serie erlangte Kultstatus. Pichowetz spielte darin die legendäre Rolle des Franzi Mayerhofer alias „Fünfer“.

Pichowetz gründete auch das Theater „Bühne 21“, das er 20 Jahre lang führte. 2001 folgte das Gloria Theater, wo er als Regisseur und als Schauspieler wirkte und das 2011 unter anderem mit einem Kontrollamtsbericht zur hohen Verschuldung in die Medien gelangte.

2013 tanzte der Schauspieler mit Roswitha Wieland bei den „Dancing Stars“ im ORF mit. 2018 hätte er Intendant der Seefestspiele Mörbisch werden sollen. Aus dem wurde aber nichts. Pichowetz klagte, 2018 verglichen sich die Parteien. Der Schauspieler war auch als Werbe- und Synchron-Sprecher tätig.

Pichowetz kämpfte seit einer Herzklappen-OP im Jahr 2020 mit gesundheitlichen Problemen. Er sei Dialysepatient und habe Vorhofflimmern dazubekommen, sagte er im vergangenen Jahr der Tageszeitung „Kurier“. Im Mai stand er im Stück „Sicher ist sicher“ im Gloria Theater wieder auf der Bühne.

In ORF 2 ist derzeit, jeweils Montag bis Freitag um 9.55 Uhr, „Kaisermühlen Blues“ zu sehen. Sechs Staffeln der Serie stehen außerdem auf ORF ON zum Streamen zur Verfügung. Die „Seitenblicke“ widmen sich Pichowetz heute um 20.05 Uhr in ORF 2. ORF III bringt in der heutigen Ausgabe von „Kultur Heute“ um 19.45 Uhr einen Nachruf.

Das könnte Sie auch interessieren