Event-Tipp: Klassik im Schloss Traun mit dem Ballot Quartett

Ballot_klein_(003).jpg

„Jedes Mitglied des Quartetts ist eine hochkultivierte Musikerpersönlichkeit, die auf ihre Mitspieler zu hören versteht und gleichermaßen vermag, die Führung zu übernehmen, zu begleiten und sich in einen Tutti-Klang einzuordnen. Man bekommt von diesem Ensemble keinen manierierten Einheitsklang geboten, wie man ihn von Formationen hört, die sich pauschal entweder auf einen quasi-orchestralen oder auf einen fein ziselierten Vortrag festlegen. Die Spielweise dieses Quartetts orientiert sich an den jeweiligen Gegebenheiten des Tonsatzes, der mit großem Einfühlungsvermögen dargestellt wird“, so Florian Schuck in seiner Rezension für the-new-listener.com über das Ballot Quartett im Rahmen der St. Florianer Brucknertage 2023 in Schloss Tillysburg.

Am 2. März gastiert das Quartett um 20 Uhr im Schloss Traun. Der französische Dirigent und Geiger Rémy Ballot hat sich mit Musikerinnen, mit denen er regelmäßig in Orchestern zusammenarbeitet, zu einem Ensemble zusammengefunden.

Aus einem bejubelten Debütkonzert bei den St. Florianer Brucknertagen im Sommer 2020 entstand eine CD mit Anton Bruckners Streichquintett und Streichquartett, die beim Label Gramola veröffentlicht wurde.

Die Gründung des Quartetts ist eng mit dem Werk Anton Bruckners verbunden. Diese künstlerische Unternehmung markierte nicht nur einen musikalischen Meilenstein, sondern führte auch zur Festigung des Ballot Quartetts als ein beständiges Ensemble.

Das könnte Sie auch interessieren