Opel Mokka jetzt auch als Hybrid mit 48-Volt-Technologie erhältlich

Zuwachs für das Hybrid-Portfolio von Opel: Ab sofort erweitert der Opel Mokka das Angebot an Fahrzeugen mit 48-Volt-Technologie

Die deutsche Stellantis-Tochter Opel hat die Bestellbücher für den Mokka geöffnet. Das SUV ist ab sofort ab 31.915 Euro bestellbar. Dafür fährt und klar designte SUV umfangreich ausgestattet als Mokka Hybrid Elegance mit dem neuen elektrifizierten Antrieb vor.

Die Kombination aus 136 PS starkem 1,2-Liter-Turbobenziner, 28 PS-Elektromotor und neuem elektrifizierten Sechsstufen-Doppelkupplungsgetriebe hilft dabei, den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen um bis zu 20 Prozent zu senken, wie der Rüsselsheimer Hersteller mitteilt.

Lesen Sie auch

Der E-Motor fungiert dabei als Generator – eine externe Quelle wie eine Steckdose oder Ladestation, um das Fahrzeug mit Strom zu versorgen, ist nicht nötig. Vielmehr unterstützt der E-Antrieb den Benziner beim Beschleunigen wie beim Anfahren aus dem Stand.

Vor allem bei niedrigen Drehzahlen des Verbrenners steuert der E-Motor Drehmoment bei, was der Fahrdynamik und der CO2-Ersparnis zugutekommt.

In Zahlen bedeutet das eine Kraftstoffersparnis von rund 20 Prozent gegenüber einem rein konventionell betriebenen Modell. Benötigt der vergleichbar motorisierte nicht-elektrifizierte Mokka 1.2 Turbo mit Achtstufen-Automatik gemäß WLTP 6,1 Liter auf hundert Kilometer, sind es beim Mokka Hybrid 4,9 Liter, rechnet Opel vor.

„Der neue Mokka Hybrid mit 48-Volt-Technologie schließt die Lücke zwischen vollelektrischem und konventionellem Antrieb in unserem Mokka-Angebot. Mit dem neuen elektrifizierten Hybrid-System wird der Mokka-Fahrspaß für die Kunden noch effizienter“, sagt Opel Deutschland-Markenchef Patrick Dinger.

Das könnte Sie auch interessieren