Volkswagen öffnete die Bücher für den neuen Crafter

Volkswagen Nutzfahrzeuge spendierte dem großen Transporter ein umfangreiches Update

Volkswagen Nutzfahrzeuge erneuert seinen großen Transporter – den Crafter. Die erfolgreiche Baureihe bekommt jetzt ein umfangreiches technisches Update. Dieses umfasst ein neues Infotainmentsystem mit freistehendem Display sowie das „Digital Cockpit“ zusammen mit einem serienmäßigen Multifunktionslenkrad.

Der Vorverkauf ist dabei schon gestartet. Ab Mitte Sommer werden die ersten Fahrzeuge des neuen Modells beim Handel sein. Zum Start sind zwei TDI-Motoren in Kombination mit Sechsgang-Schaltgetriebe bereits in zahlreichen Karosserievarianten bestellbar.

Lesen Sie auch

Weitere Antriebsvarianten – darunter Versionen mit Achtgang-Automatikgetriebe und/oder Allradantrieb und auch mit Heckantrieb folgen in den kommenden Monaten.

Als Karosserievarianten stehen ab sofort der Kastenwagen mit Normaldach und zwei Hochdachvarianten sowie zwei Radständen und drei Fahrzeuglängen (6,0 bis 7,4 Meter) ebenso wie die Pritsche mit Einzelkabine und als Fahrgestell zur Wahl.

Der Crafter bietet wie sein Vorgänger ein breites Spektrum verschiedenster Aufbauarten: vom geschlossenen Kastenwagen bis hin zur Einzel- und Doppelkabine als Pritsche. Das Fahrgestell folgt.

Die Preise starten in Österreich für die Version Crafter 35 Kastenwagen Normaldach mit 103 kW-TDI und Schaltgetriebe bei 49.039 Euro netto (57.535 Euro brutto), die entsprechende Version mit dem 130 kW-TDI startet bei 53.599 Euro netto (62.466 Euro brutto).

Das könnte Sie auch interessieren