Heute soll siebter Streich folgen

LASK vor Europacup-Generalprobe seit sechs Liga-Matches ungeschlagen

Beim letzten Auswärtsspiel in der Lavanttal-Arena schenkte Marin Ljubicic dem WAC einen Viererpack ein.
Beim letzten Auswärtsspiel in der Lavanttal-Arena schenkte Marin Ljubicic dem WAC einen Viererpack ein. © APA/Eggenberger

Im Lavanttal will sich der LASK einen Schub für die nächste schwere Aufgabe in der Europa League holen. Die Oberösterreicher hoffen heute (17) beim Wolfsberger AC auf eine erfolgreiche Generalprobe für das wichtige Europacup-Match am kommenden Donnerstag in Toulouse.

Der vierfache Ljubicic

Die Statistik spricht jedenfalls für den LASK, die letzten beiden Duelle mit dem WAC im Vorjahr entschieden die Schwarz-Weißen mit 4:1 (in Linz) sowie 5:1 (in Wolfsberg) für sich. Die derzeitigen Trainer auf beiden Seiten waren damals aber noch nicht im Amt.

Lesen Sie auch

„Mit dem WAC erwartet uns eine spielstarke Mannschaft, die oft versucht, schnell in das gegnerische Drittel zu kommen. Wenn es uns gelingt, das zu unterbinden, haben wir die Qualität, auch gegen den WAC drei Punkte mitzunehmen“, erklärte LASK-Cheftrainer Thomas Sageder, dessen Truppe seit sechs Ligaspielen ungeschlagen ist.

Die Stahlstädter holten in diesem Zeitraum 14 Punkte und mussten nur zwei Gegentreffer hinnehmen.

Und aus der Offensive erinnert sich einer ganz besonders gerne an das letzte Duell in der Lavanttal-Arena zurück. Marin Ljubicic. Beim 5:1-Kantersieg am 6. August 2022 erzielte der Kroate gleich vier Treffer.

Bei den Wolfsbergern gilt es vor allem auf Mohamed Bamba aufzupassen. Der 21-jährige Sommerneuzugang schoss zuletzt Ried mit einem Doppelpack im Alleingang aus dem Cup. „Ich bin überzeugt, dass er noch besser spielen kann. Er ist sehr komplett und noch jung“, betonte sein Trainer Manfred Schmid.

Das könnte Sie auch interessieren