Wimberger stärkt Bereiche Umbau, Sanierung, und Energiesparen

In Bad Leonfelden wird im September ein neues Kompetenzzentrum eröffnet

202406_WOW_Außenvisualisierung_Teilausschnitt.jpg

Christian Wimberger, Geschäftsführer der gleichnamigen Mühlviertler Bau-Gruppe, lässt keinen Zweifel aufkommen: „Wir werden auch in Zukunft auf das Einfamilienhaus setzen, denn mit dem eigenen Haus verwirklichen wir unseren Baufamilien den Traum Nr. 1 in Österreich“.

Doch dieses Bekenntnis zur Kernkopetenz der Wimberger Gruppe heißt nicht, dass man sich nicht Gedanken über die Trends der Zukunft gemacht. Auf Fragen der Ressourcenschonung, des nachhaltigen Wirtschaftens und der Leistbarkeit hat man eine klare Antwort gefunden — die Sparte Umbau-Sanierung-Energiesparen wird gestärkt.

Lesen Sie auch

Sichtbar wird diese zusätzliche Ausrichtung demnächst in Bad Leonfelden, denn dort eröffnet Wimberger am 21. September das Kompetenzzentrum „WOW“.

Dieser überregional bedeutende Beratungsstandort fasse jegliche Bedarfe der Baubranche der Zukunft unter einem Dach zusammen, wird betont. Und: Das WOW in Bad Leonfelden sei „die erste Adresse für alle, die ein bestehendes Objekt für neue Zwecke entwickeln wollen“.

Geschäftsführer Norbert Königsecker formuliert das Angebot so: „Mit unseren Partnern können wir alle Gewerke, die für einen Umbau, eine Sanierung oder für Energielösungen relevant sind, abdecken, vor Ort ausstellen und tatsächlich begreifbar machen“. Und Christian Wimberger ergänzt: „Als Generalunternehmer erledigen wir von der Planung über die Ausführung bis zur Übergabe hin alle Koordinationsthemen. Das ist eine massive Erleichterung für unsere Kunden“.

Wobei Wimberger insofern mit gutem Beispiel vorangeht, als man für den WOW-Beratungsstandort ein leerstehendes Supermarkt-Gebäude im Zentrum von Bad Leonfelden nutzt.

Das könnte Sie auch interessieren