Frau in Safaripark von mehreren Wölfen angegriffen

Opfer gelang unerlaubt in das Tiergehege

In dem bekannten Safaripark von Thoiry im Westen von Paris ist eine Frau von mehreren Wölfen attackiert und schwer verletzt worden. Der Vorfall soll sich laut französischen Medien am Sonntagmorgen ereignet haben.

Wie unter anderem die Tageszeitung „Le Parisien“ berichtete, soll die Frau aus noch ungeklärtem Grund beim Jogging in das Tiergehege der Safarizone gelangt sein. Dort sind nur Autofahrer erlaubt, Fußgänger sind in dem Gehege verboten.

Lesen Sie auch

Der Safaripark von Thoiry, rund 50 Kilometer von der französischen Hauptstadt entfernt, ist einer der ältesten Frankreichs. Er ist 150 Hektar groß und zählt etwa 1.500 Tiere und rund 100 Tierarten.

Das Opfer bewohnte eine in dem Park liegende Lodge. Wie der Fernsehsender „BFMTV“ unter Berufung auf den Tierpark berichtete, war die Frau nicht in Lebensgefahr. Die Pfleger seien schnell zu Hilfe gekommen.

Das könnte Sie auch interessieren