Jahrestage, Jubiläen, Geburtstage, Todestage vom 23. Juni

1789

In Versailles trotzen die Deputierten des Dritten Standes der französischen Krone. Graf Honore Gabriel de Mirabeau, der vom Adel zurückgewiesene spätere Präsident des Jakobinerklubs und der Nationalversammlung, erklärt: „Wir sind hier durch den Willen der Nation und werden nur vor der Gewalt der Bajonette weichen“.

1894

Auf Initiative des französischen Barons Pierre de Coubertin wird in Paris die Gründung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) beschlossen. (Die ersten Olympischen Spiele der Neuzeit finden 1896 in Athen statt).

Lesen Sie auch

1919

Die deutsche Nationalversammlung billigt die bedingungslose Unterzeichnung des Friedensvertrages von Versailles.

1924

In Hannover wird der deutsche Massenmörder Fritz Haarmann gefasst, der 27 Morde an jungen Männern gesteht und zugibt, Leichenteile verzehrt zu haben. Der Polizeispitzel war den Behörden als aggressiver Triebtäter bekannt. Wegen seiner Informantentätigkeit wurde aber von einer Überwachung abgesehen.

1929

Bei den Stadtratswahlen von Coburg erringt die NSDAP 13 von 25 Sitzen und erzielt damit ihren ersten kommunalen Durchbruch.

1974

Als Kandidat der SPÖ wird Außenminister Rudolf Kirchschläger mit 51,7 Prozent der Stimmen (bei einer Beteiligung von 94,6 Prozent) zum fünften Bundespräsidenten der Zweiten Republik gewählt. Sein unterlegener ÖVP-Konkurrent ist der Innsbrucker Bürgermeister Alois Lugger. Kirchschläger tritt die Nachfolge des im April verstorbenen Präsidenten Franz Jonas an.

1984

Der österreichische Attache im Libanon, Gerhard Loitzenbauer, wird von Straßenräubern in Beirut erschossen.

1989

Nach fast 14-jährigem Bürgerkrieg in Angola vereinbaren Präsident Jose Eduardo dos Santos (MPLA) und Rebellenführer Jonas Savimbi (UNITA) einen Waffenstillstand.

1999

Deutschlands katholische Bischöfe verständigen sich mehrheitlich darauf, nicht aus dem staatlichen System der Schwangerenkonfliktberatung auszusteigen. (2002 verfügt der Papst den Ausstieg).

2009

Wasser dringt in den Tiefspeicher der Albertina. Die Sammlung von 950.000 Werken, darunter Albrecht Dürers „Feldhase“, muss aus dem Hochsicherheitsdepot evakuiert und in der Basteihalle des Museums notgelagert werden. Nachdem Isolierungsfehler an der Decke des Tiefspeichers gefunden werden, beginnen die Sanierungsarbeiten. Die Rückstellung der Kunstwerke in das Depot beginnt erst im November. An den Kunstwerken kommt es laut Direktor Klaus Albrecht Schröder zu keinen Schäden. Bezüglich der Wassermenge muss Schröder allerdings später seine Angaben korrigieren: Statt der von ihm ursprünglich genannten 2.059 Liter seien es nur 400 Liter gewesen.

Namenstage

Edeltraud, Ortrud, Marion

Geburtstage

Werner Krauss, dt. Schauspieler (1884-1959)
Anna Achmatova, sowjet. Dichterin (1889-1966)
Alfred Kinsey, US-Zoologe/Sexualforscher (1894-1956)
Eduard, Herzog von Windsor, als Eduard VIII. 1936 kurzzeitig engl. König (1894-1972)
Hermann Gmeiner, öst. Gründer der SOS-Kinderdörfer (1919-1986)
June Carter Cash, US-amer. Sängerin u. Ehefrau von Johnny Cash (1929-2003)
Ursula Pasterk, öst. Journalistin u. Kulturpolitikerin (1944)

Todestage

Vespasian, röm. Kaiser (9 n. Chr.-79)
Friedrich Hacker, US-Psychiater öst. Herkunft/ Gründer der Sigmund-Freud-Gesellschaft (1914-1989)
Boris Paul Vian, franz. Schriftsteller (1920-1959)

Angeführt sind nur „runde“ Jubiläen

Das könnte Sie auch interessieren