Mehrere Mädchen nach Angriff auf 13-Jährige angezeigt

Verdacht der Körperverletzung und der gefährlichen Drohung nach Vorfall in Wien

Eine 13-Jährige ist vor einer Woche in Wien-Donaustadt offenbar von mehreren anderen Mädchen angegriffen und verletzt worden. Zuvor dürfte es Drohungen gegen die Schülerin gegeben haben, bestätigte die Polizei am Montag.

Die 13-Jährige sei am Montag vergangener Woche begleitet von ihren Eltern in eine Polizeiinspektion gekommen, um Anzeige zu erstatten. Zuvor hatte die Tageszeitung „Heute“ berichtet.

Lesen Sie auch

Am frühen Montagnachmittag soll die Betroffene im Bereich der Breitenleer Straße von zumindest drei jugendlichen Mädchen – deren Identitäten teilweise bekannt seien, so die Polizei – gestoßen, geschlagen und getreten worden.

„Das Mädchen klagte über Schmerzen im Gesicht und im Bereich des Oberkörpers“, sagte Polizeisprecherin Barbara Gass.

Es wurden Anzeigen wegen Körperverletzung erstattet und weiters im Zusammenhang mit einer gefährlichen Drohung durch eine der Tatverdächtigen, die schon einige Tage zuvor via Handy erfolgt sein soll.

Nach Darstellung von „Heute“ hätten die Angreiferinnen hinter Autos versteckt auf die 13-Jährige gewartet, über die sie dann prügelnd hergefallen seien. Aus Angst vor den „Schlägerinnen“ erwäge die Familie, dass das Opfer die Schule wechsle, hieß es.

Das könnte Sie auch interessieren