Gleitschirmpilot bei Absturz schwer verletzt
Ein 24-jähriger Gleitschirmpilot ist am Sonntagvormittag bei einem Absturz in Schoppernau (Bregenzerwald) schwer verletzt worden. Der Deutsche wollte die Auslösung des Notschirms testen. Da sich dieser aber im Hauptschirm verhedderte, sank der 24-Jährige unkontrolliert und in Spiralen zu Boden. Der zweite Notschirm wurde erst in geringer Höhe ausgelöst, weshalb der Effekt gering war. Der Mann
Frau ging in Wien-Favoriten auf Lebensgefährten los: Festnahme
Die Wiener Polizei hat am Wochenende zweimal im Bezirk Favoriten wegen Fällen von häuslicher Gewalt einschreiten müssen. Samstagabend ging eine Frau auf ihren 31 Jahre alten Lebensgefährten los. Die 29-Jährige wurde festgenommen. Bereits zu Mittag drohte ein 29-Jähriger zunächst einem Freund telefonisch, dann beschädigte er mit einem Messer die Möbel seiner Mutter. Der Mann wurde laut Polizei
Baum verhinderte Absturz: Wanderer in Kärnten gerettet
Ein 60-jähriger Burgenländer ist am Samstag beim Wandern auf der Südseite der Gerlitzen in Treffen im steilen Waldgelände abgestürzt. Der Mann blieb mit Verletzungen am Becken und an den Beinen an einem Baum liegen, der einen weiteren Absturz verhinderte. Seine Begleiterin stieg zu ihm ab und setzte die Rettungskette in Gang. Wie die Bergrettung Villach mitteilte, wurde der Urlauber aus dem Steilgelände
Inzestfall Amstetten: Scheinbar Verfahren über Erwachsenenvertretung
Am Bezirksgericht Krems ist laut Anwältin Astrid Wagner ein Verfahren zur Bestellung eines gesetzlichen Erwachsenenvertreters für den im Inzestfall von Amstetten zu lebenslanger Haft verurteilten Josef F. anhängig. Ausschlaggebend dürfte ein psychiatrisches Gutachten der Sachverständigen Adelheid Kastner gewesen sein, das im Zuge der Entscheidung über die Verlegung des 89-Jährigen in den Normalvollzug
In der kommenden Woche Badewetter in Österreich
Das Wetter zeigt sich in der kommenden Woche von seiner besten Seite. Ab Montag steigen die Temperaturen deutlich an und erreichen über 30 Grad, wie die Meteorologen von Geosphere Austria am Sonntag prognostizierten. Am Freitag wird mit 35 Grad der Höhepunkt erreicht. Allerdings kommt es da bereits vermehrt zu Gewittern. Der Montag startet im Großteil des Landes mit Sonnenschein pur. Von Westen
Beim ersten „Bark Date“ suchten Tierschutzhunde ein Zuhause
Im Wiener Prater ist am Sonntag das erste österreichische „Bark Date“ (bark, englisch für Bellen, Anm.) über die Bühne gegangen, wo Hunde aus dem Tierschutz bei einer Art Speed-Dating ein Zuhause finden sollen. Mit dabei war auch die Gründerin der Martin Rütter Hundeschule Wien, die TV-Bekanntheit, Autorin und Podcasterin Conny Sporrer. Unter dem Motto „adoptieren statt produzieren“ sollen

MEISTGELESEN

Stark betrunkener Autofahrer wollte von Unfallort entkommen
Ein 22-jähriger Mann verursachte am Samstagabend in Roppen (Bezirk Imst) einen Unfall und versuchte, zu Fuß zu fliehen. Ein Zeuge konnte ihn durch Zureden aufhalten, berichtete die Polizei. Der Mann blieb unverletzt und verlor seinen Führerschein noch an der Unfallstelle. Der Unfall ereignete sich auf der Tiroler Straße (B171) gegen 21 Uhr, als der alkoholisierte Fahrer aufgrund von Aquaplaning
Experte sieht neue Medikamente zur Herzinfarktrisiko-Senkung
Der Tiroler Wissenschafter Florian Kronenberg ist von der baldigen Etablierung von Medikamenten zur Senkung des bisher nicht beeinflussbaren Lipoprotein(a)-Spiegels überzeugt. Dieser spielt etwa bei erhöhtem Herzinfarktrisiko sowie Schlaganfällen eine Rolle. Bis Ende 2025 würde es „erste stichhaltige Ergebnisse“ geben, eine beschränkte Zulassung dieser Medikamente sei Ende 2026 durchaus wahrscheinlich,
82 Prozent für Zustimmung zum EU-Renaturierungsgesetz
Laut einer Umfrage des Market-Instituts (1.000 Online-Interviews) im Auftrag des WWF sprechen sich 82 Prozent der Bevölkerung für eine Zustimmung Österreichs zum EU-Renaturierungsgesetz aus. „Das ist ein klarer Auftrag an die Politik. Inhaltlich spricht schon längst alles für eine Zustimmung Österreichs, weil wir damit unsere gemeinsamen Lebensgrundlagen in Europa sichern“, sagte WWF-Programmleiterin
93-Jähriger von Mariazellerbahn tödlich verletzt
Ein tragischer Unfall ereignete sich am Samstagvormittag bei Mariazell, als ein 93-jähriger Niederösterreicher von einer Garnitur der Lokalbahn erfasst und tödlich verletzt wurde. Der Vorfall ereignete sich in St. Sebastian, wo der Mann zu Fuß einen Bahnübergang überquerte, der mit einem Andreaskreuz und einer Stopptafel gesichert war. Laut einer Aussendung der Polizei reagierte der Mann nicht
Jugendliche in Wien bei Unfall mit E-Scooter schwer verletzt
Zwei Jugendliche, die zu zweit auf einem E-Scooter unterwegs waren, sind am späten Freitagabend bei einem Unfall in der Wiener Innenstadt schwer verletzt worden. Wie die Berufsrettung Wien am Samstag berichtete, waren der 15-jährige Lenker und sein 14-jähriger Mitfahrer mit dem Gefährt bei der Kreuzung Johannesgasse mit dem Schubertring in ein Auto gekracht. Der 15-Jährige wurde durch den Aufprall
Nach Flug durch Hagel will AUA Untersuchungen abwarten
Nach dem spektakulären Landeanflug einer Maschine der Austrian Airlines (AUA) auf den Airport Wien in Schwechat durch ein Hagelunwetter sieht sich die Fluglinie nun mit zahlreichen Vorwürfen konfrontiert. Die zentrale Frage ist, ob die Piloten die Lage unterschätzt haben. Laut Austro Control war das Unwetter bekannt. „Wir bitten um Verständnis, dass wir laufende Untersuchungen nicht kommentieren