Österreichs „Olympia-Kaplan“ ist bereits Olympiasieger
Ein veritabler Olympiasieger begleitet das Olympische und Paralympische Team Österreichs in seelsorgender Mission nach Paris: Nachdem Johannes Lackner 2012 in der siebenten Gymnasialklasse die Silbermedaille der Latein-Olympiade geholt hatte, gelang ihm ein Jahr darauf der große Coup: Der junge Tiroler gewann die Goldmedaille. Heute ist Lackner Priester der Erzdiözese Salzburg und freut sich als
Zwei Schwerverletzte durch Schüsse am Yppenplatz
Am Yppenplatz in Wien-Ottakring sind am Sonntagabend zwei Männer bei einer Auseinandersetzung schwer verletzt worden. Wie eine Sprecherin der Polizei am Sonntagabend der APA sagte, dürfte bei einem Streit zwischen mehreren Männern zumindest ein Beteiligter auf die beiden Verletzten gefeuert haben. Danach flüchtete er. Hintergründe der Tat waren unklar.Bei dem Streit waren wohl auch Messer im Spiel,
Bankomat gesprengt: Zeuge schoss auf die unbekannten Täter
In Drosendorf (Bezirk Horn) haben zumindest vier unbekannte Täter Sonntag in der Früh Bankomaten bei zwei Geldinstituten gesprengt. In beiden Fällen dürfte nichts erbeutet worden sein. Beim zweiten Versuch wurden die Täter allerdings von einem Hausbewohner gestört und von einem Zeugen Schüsse abgegeben - verletzt wurde niemand, teilte die Landespolizeidirektion Niederösterreich am Abend mit.
Neuerlicher Felssturz auf bereits gesperrte Silvretta-Hochalpenstraße
Ein weiterer Felssturz ist Samstagfrüh auf die bereits wegen eines Erdrutsches gesperrte Silvretta-Hochalpenstraße auf Vorarlberger Seite niedergegangen. Die Straße wurde im Bereich der Kehren 13 bis 14 meterhoch verlegt, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die Erdmassen hatten sich auf 1960 Metern Seehöhe gelöst und erstreckten sich anschließend bis auf 1390 Meter Seehöhe unterhalb der Fahrbahn.
Sonnenbad auf dem Dach führte zu Großeinsatz
Polizei, Feuerwehr und Rotes Kreuz rückten an, nachdem die Polizei am Sonntagvormittag alarmiert wurde, dass sich ein Mann auf dem Dach eines vierstöckigen Mehrparteienhauses befinde und abzustürzen drohe. Laut Zeugenaussagen war der Mann gegen 11.15 Uhr über den Balkon einer Wohnung auf ein Gerüst an der Fassade des Gebäudes gestiegen und anschließend auf diesem bis auf das Dach des Hauses
Staatsanwaltschaftliche Ermittlungen um getötete Rehkitze
Weil er sechs junge Rehe mit einer Mähmaschine verstümmelt und teils getötet haben soll, ermittelt die Staatsanwaltschaft Linz gegen einen Landwirt aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung. Der 57-Jährige hätte die Warnungen örtlicher Jäger ignoriert, die ihn auf die Rehkitze aufmerksam machten und anboten, sie mit einer Drohne ausfindig zu machen, berichtete die „Kronen Zeitung“ (Sonntag-Ausgabe).Die

MEISTGELESEN

Das Wetter bleibt in dieser Woche sommerlich und heiß
Das Wetter bleibt in dieser Woche in weiten Teilen des Landes weiterhin sommerlich und vor allem im Osten heiß. Temperaturen jenseits der 30-Grad-Grenze sind dort die Regel, Abkühlung ist laut Geosphere Austria vorerst nicht in Sicht. Am Montag verschwinden anfängliche lokale Nebelfelder in den Tälern bzw. ein paar Restwolken recht bald und es scheint verbreitet die Sonne. Am Nachmittag entstehen
Bahnstrecken im Südosten nach Unwettern noch unterbrochen
In der Steiermark und in Kärnten sind die Aufräumarbeiten nach den Unwettern im Gange. Das in Assistenz für die zivilen Einsatzkräfte befindliche Bundesheer in der Steiermark wurde durch Villacher Pioniere verstärkt. Die beiden unterbrochenen Bahnstrecken der ÖBB bzw. der Grazer Köflacher-Bahn (GKB) sollen am Sonntagabend bzw. am Dienstag wieder befahrbar sein. Ein Feuerwehrmann wurde beim Entfernen
Mehr als 25 Mio. Euro Schaden durch Sozialleistungsbetrug
Die vom Bundeskriminalamt (BK) geführte Task Force Sozialleistungsbetrug (SOLBE) hat im Vorjahr fast 4.700 Beschuldigte ermittelt. Der ihnen zugeschrieben Schaden belief sich auf 25,5 Mio. Euro - ein Zuwachs um 80,7 Prozent gegenüber 2022 und die bisher stärkste Jahresbilanz seit Bestehen der 2018 gegründeten Taskforce, was das Innenministerium auf die enge Zusammenarbeit mit der Finanzverwaltung
Aufräumen nach starkem Regen in weiten Teilen Österreichs
Neuerliche Gewitter haben ab Freitagnachmittag von Vorarlberg bis ins niederösterreichische Mostviertel und in der Steiermark und Kärnten die Einsatzkräfte auf Trab gehalten und Schäden angerichtet. In Vorarlberg war vor allem das Rheintal betroffen. In Kärnten und der Steiermark standen bis zu 1.600 Feuerwehrleute im Einsatz. Die GKB in der Weststeiermark und die ÖBB-Südbahn zwischen dem steirischen
Flucht vor Polizeikontrolle: Auto gerammt, Beamte verletzt
Ein Pkw-Lenker, der sich in der Nacht auf Samstag in Wien-Mariahilf einer polizeilichen Kontrolle entziehen wollte, ist nach einer Verfolgungsjagd und nachdem er einen Polizeiwagen gerammt und mehrere Beamte verletzt hatte, festgenommen worden. Das teilte die Landespolizeidirektion am Samstag mit. Bei dem Mann wurde eine geringe Menge Suchtgift vorgefunden und sichergestellt. Beamte des Stadtpolizeikommandos
Ehepaar am Gehsteig niedergefahren und schwer verletzt
Am Samstag ist es in Wien-Favoriten zu einem Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten gekommen. Ein 19-Jähriger - Führerscheinneuling und wohl mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs - verlor um 8.30 Uhr in der Laxenburger Straße die Kontrolle über den von ihm gelenkten Pkw, nachdem er von der Troststraße kommend links abgebogen hatte. Er kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit zwei Passanten,