Bundesheer-Einsatz nach Unwettern in der Steiermark
Das Österreichische Bundesheer wird nach den Unwettern der vergangenen Tage mit dem Fliegerabwehrbataillon 2 nach Kalwang in der Steiermark ausrücken, um dort Katastrophenhilfe zu leisten. Die rund 40 Soldatinnen und Soldaten helfen bei den Aufräumarbeiten an der zerstörten Fischzucht, denn es herrscht Seuchengefahr. Mehr als eine Million Fischkadaver mit einem Gewicht von etwa 250 Tonnen müssen
85 Prozent der Österreicher achten auf richtige Mülltrennung
Korrekte Mülltrennung ist den meisten Österreicherinnen und Österreichern ein Anliegen. Bei einer Umfrage von marketagent.com im Auftrag des Verbands Österreichischer Entsorgungsbetriebe (VOEB) unter 1.000 Personen gaben 85 Prozent an, darauf zu achten, ihren Abfall korrekt zu entsorgen. In Vorarlberg und Tirol waren es gleich 93 Prozent, wie es in einer Aussendung hieß.Je älter die Befragten
Toter Bub: Mutter von Unschuld überzeugt, Ermittler befragt
Der Mordprozess gegen einen 39-Jährigen, dessen Sohn im Sommer 2022 in der Kitzbüheler Ache in St. Johann tot aufgefunden worden war, ist am Donnerstag am Innsbrucker Landesgericht fortgesetzt worden. Dabei stand die Aussage der Ehefrau und Mutter des Buben im Fokus. Sie beschwor, von der Unschuld ihres Mannes überzeugt zu sein. Zuvor waren Befangenheitsanträge der Verteidigung gegen Geschworene
Deutscher stirbt bei Canyoningtour im Tiroler Außerfern
Ein 40-jähriger Deutscher ist am Donnerstag nach einem Canyoningunfall tot in einer Schlucht im Tiroler Sulztal (Bezirk Reutte) aufgefunden worden. Dies teilten Polizei sowie Bergrettung Reutte mit. Demnach war der Mann ersten Erhebungen zufolge in den Wassermassen ertrunken. Der genaue Hergang war noch unklar, eine Obduktion wurde angeordnet. Nach dem Mann war gesucht worden, nachdem er Mittwochabend
Corona: Bald Lösung für Gratis-Tests für Risikogruppen
Für Corona-Tests, die seit 1. April auch beim Arzt kostenpflichtig sind (auch im Verdachtsfall), soll es nun nach langen Verhandlungen bald eine Lösung geben. Die Krankenkasse soll die Kosten übernehmen, allerdings nur für Risikopatienten. Es habe am Mittwoch ein „konstruktives Gespräch“ gegeben, hieß es am Donnerstag seitens der Verhandlungspartner (Ärztekammer und Sozialversicherung).
Serbische Familienbande hatte es auf Werkzeuge abgesehen
Nach 33 Einbrüchen unter anderem in Firmen in Niederösterreich seit März 2023 ist den mutmaßlichen Tätern das Handwerk gelegt worden. Eine serbische Familienbande, bestehend aus Vater, Bruder und Sohn, wurde festgenommen und in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich am Donnerstag. Der dem Trio angelastete Gesamtschaden wurde mit 318.000

MEISTGELESEN

840 Mio. Arbeitsstunden durch gemeinnützige Organisationen
Durch gemeinnützige Organisationen werden in Österreich fast 840 Millionen Arbeitsstunden pro Jahr geleistet. Das zeigt eine Erhebung für das Jahr 2021 der Statistik Austria im Auftrag des Sozialministeriums. Rund 367 Millionen Arbeitsstunden waren bezahlt, 470 Millionen weitere entfielen auf ehrenamtliche Tätigkeiten. Die volkswirtschaftliche Wertschöpfung von bezahlter und freiwilliger Arbeit
Messerattacke in Wien-Favoriten: Verletzter auf Parkbank
In Wien-Favoriten ist es vermutlich zu einer weiteren Messerattacke gekommen. Wie die Landespolizeidirektion am Donnerstag mitteilte, fand ein Passant am Mittwoch gegen 23.30 Uhr einen verletzten Mann auf einer Parkbank sitzend vor und alarmierte daraufhin die Polizei. Vermutlich wurde der 37-Jährige zuvor von einem Unbekannten mit einem Messer verletzt, hieß es. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.Der
Arbeiter nach Insektenstich tot auf Baustelle gefunden
Ein 43-jähriger Arbeiter ist am Mittwochnachmittag auf einer Baustelle in der Südoststeiermark tot aufgefunden worden, nachdem er zuvor offenbar von einem Insekt gestochen worden war. Sofortige Erste-Hilfe-Maßnahmen konnten den Burgenländer nicht mehr retten, teilte die Landespolizeidirektion Steiermark am Donnerstag mit. Der 43-Jährige aus dem Bezirk Oberwart (Burgenland) dürfte von einer Biene
U-Haft über 29-Jährigen nach Hammer-Attacke in Wien verhängt
Nach der Hammer-Attacke in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus auf zumindest zwei Personen hat das Landesgericht Wien am Donnerstagvormittag U-Haft über den 29-jährigen Beschuldigten verhängt. Wie Gerichtssprecherin Christina Salzborn auf APA-Anfrage mitteilte, wurde als Grund Tatbegehungsgefahr angenommen. Der Serbe bleibt damit vorerst bis zum 1. August in Haft. Die Opfer hatten durch den Angriff teils
Wie kann man sich präventiv gegen Insektenstiche schützen?
Anlässlich eines tragischen Todesfalls eines Arbeiters durch einen Insektenstich informierte das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) am Donnerstag, wie man sich präventiv schützen kann und wie oft derartige Vorfälle vorkommen. In den vergangenen zehn Jahren sind 55 Menschen nach Stichen durch Bienen, Wespen oder Hornissen verstorben. 2022 und 2023 gab es mit jeweils neun Toten sogar Zehnjahreshöchststände.
Unwetter richtete enorme Schäden in Kärnten an
Kein Ende der Unwetter, nach massiven Schäden in den vergangenen Tagen in der Steiermark, Niederösterreich und Oberösterreich, hat es in der Nacht auf Donnerstag vor allem Kärnten schwer erwischt. Wegen heftiger Unwetter mit Hagel und Starkregen wurden in Kärnten 134 Feuerwehreinsätze verzeichnet. Insgesamt waren 60 Wehren mit mehr als 600 Feuerwehrleuten im Einsatz. Die Schwerpunkte lagen vor