Alkohol am Steuer führte zu Verkehrsunfall und Aggressionen in OÖ

Nach einer zufälligen Kontrolle durch eine Polizeistreife in Oberösterreich kam es zu einer unerwarteten Wendung, als die Beamten einen Verkehrsunfall mit zwei alkoholisierten Fahrzeuglenkern entdeckten.

Bei der Unfallaufnahme wurde bei einem 34-jährigen Fahrer ein Alkoholwert von 0,62 Promille festgestellt. Die 28-jährige Lenkerin des anderen beteiligten Fahrzeugs zeigte ebenfalls Anzeichen von Alkoholisierung und erreichte einen Wert von 1,14 Promille.

Während der Unfallaufnahme eskalierte die Situation, als die Frau aus Wels gegenüber dem anderen Unfallbeteiligten sowie den Polizeibeamten zunehmend aggressives Verhalten an den Tag legte.

Sie wurde verbal ausfällig und beschuldigte die Beamten für die Unfallumstände. Beiden Fahrern wurde die Weiterfahrt untersagt, dem Mann die Fahrzeugschlüssel und der Frau zusätzlich der Führerschein vorläufig abgenommen. Beide Unfallbeteiligten erwarten nun Anzeigen durch die Bezirksverwaltungsbehörde.

Das könnte Sie auch interessieren