Baumoffensive im Linzer Neustadtviertel

Symbolbild

Neben der Schillerstraße wird am Donnerstag, dem 4. April auch in der Scharitzerstraße in Linz mit den Baumaßnahmen der Baumoffensive gestartet. Die Scharitzerstraße wird dabei in drei Bauabschnitte unterteilt, gestartet wird mit dem Abschnitt Scharitzerstraße 21-29.

„Mit der Baumoffensive schaffen wir mehr Grün im dicht bebauten Neustadtviertel und erhöhen die Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum. Neben der Schillerstraße starten die Bauarbeiten nun auch in der Scharitzerstraße, wo zwölf neue Baumstandorte geschaffen werden“, sagt Klimastadträtin Eva Schobesberger.

Für das Neustadtviertel wurde ein spezielles Modulsystem entwickelt. An der Oberfläche sind die Bauminseln dreigeteilt: ein Tiefbeet zur Wasserreinigung, eine begrünte Baumscheibe in der Mitte und ein ungebunden gepflasterter Multifunktionsbereich.

Regenwasser von den umgebenden Fahrbahn- und Gehsteigflächen fließt in ein 20 Zentimeter tiefes Beet mit einem bewachsenen Bodenfilter und wird bei der Versickerung gereinigt. Das Beet ist attraktiv mit Stauden und Gräsern bepflanzt. Eine darunterliegende porenreiche Schicht sorgt für die gleichmäßige Verteilung von Wasser und Bodenluft.

Darunter sind etwa 20 Kubikmeter Schwammstadtsubstrat als Wurzelraum für den Baum eingebaut. Es besteht aus einem Skelett aus groben Steinen, das nicht verdichtet werden kann. Der Porenraum ist mit Feinsubstrat gefüllt, das Wasser und Nährstoffe für den Baum verfügbar speichert. Regenwasser aus dem Straßenraum fließt in das Tiefbeet, versickert an der Sohle und wird dabei durch den Bodenfilter gereinigt.

Das könnte Sie auch interessieren