Schwarzfahrer bedrohte Zugbegleiter mit Rasierklinge

Ein Schwarzfahrer hat in der Vorwoche einen Zugbegleiter, der ihn zum Verlassen der Bahn aufgefordert hatte, mit dem Umbringen bedroht.

Zur Untermauerung hielt er dem Mann eine Rasierklinge entgegen, berichtete die Polizei am Montag.

Lesen Sie auch

Der 25-jährige Tunesier war am Donnerstagabend kurz vor der Station Vöcklabruck in Oberösterreich ohne Ticket erwischt worden. Der Zugbegleiter sagte ihm, er solle an der nächsten Haltestelle aussteigen.

Daraufhin nahm der 25-Jährige einen Einwegrasierer aus seinem Rucksack, brach den Klingenkopf ab und bedrohte den Mann damit. Er wurde festgenommen und mittlerweile in die Justizanstalt Wels eingeliefert.

Das könnte Sie auch interessieren