Teenager sollen in Linz Mann in seiner Wohnung überfallen haben

Ein amtsbekannter und gerade erst strafmündig gewordener 14-Jähriger soll in Linz gemeinsam mit einem 19-Jährigen einen 31-Jährigen in dessen Wohnung überfallen und schwer verletzt haben.

Die Burschen und eine zumindest als Tippgeberin beteiligte 20-Jährige wurden festgenommen, berichtete die Polizei am Freitag. Die Staatsanwaltschaft hat Untersuchungshaft beantragt. Auch das Opfer wurde festgenommen, weil in seiner Wohnung größere Mengen Drogen und Bargeld gefunden wurden.

Lesen Sie auch

Am 19. September sollen sich der 14-Jährige und der 19-Jährige mit einem widerrechtlich erlangten Schlüssel – wie genau sie an diesen kamen, ist noch Gegenstand der Ermittlungen – frühmorgens Zutritt in die Wohnung des 31-Jährigen verschafft und Geld gefordert haben. Sie bedrohten den Iraker mit einem Messer und schlugen ihn mit diversen Gegenständen. Das Opfer erlitt dabei einen Augenhöhlenbruch.

Die Hintergründe der Tat sind unklar. Nachdem die mutmaßlichen Täter ausgeforscht worden waren, nahm sie das Einsatzkommando Cobra fest. Auch der Iraker wurde festgenommen, weil bei den Ermittlungen in seiner Wohnung Drogen und Geld gefunden wurden.

Das könnte Sie auch interessieren