Mindestens sechs Tote nach Erdrutsch in Ecuador
Bei einem Erdrutsch in Ecuador sind mindestens sechs Menschen getötet und 19 Personen verletzt worden. 30 zwischenzeitlich Vermisste wurden mittlerweile aufgefunden, teilten die ecuadorianischen Behörden am Sonntag mit. Der Erdrutsch „großen Ausmaßes“ ereignete sich im Zentrum des Landes, in der Stadt Banos de Agua Santa. Roberto Luque, der ecuadorianische Minister für öffentliche Arbeiten,
Jahrestage, Jubiläen, Geburtstage, Todestage vom 17. Juni
1789 In Frankreich erklärt sich der Dritte Stand der in Versailles zusammengetretenen Generalstände zur Konstituierenden Nationalversammlung, der am 27. Juni auch die beiden anderen Stände - Adel und Klerus - beitreten. 1914 Die 5.400 km lange Fernsprechleitung zwischen New York und San Francisco wird probeweise in Betrieb genommen. 1939 In Versailles findet die letzte öffentliche Hinrichtung mit
70 Reitpferde sterben bei Brand in Gestüt in der Normandie
Bei einem Brand in einem Gestüt in der Normandie in Nordfrankreich sind 70 Pferde getötet worden. Das Feuer brach Sonntag früh in einem Gestüt in Bernesq westlich von Bayeux aus, teilten die Behörden mit, wie die Zeitung „Ouest France“ berichtete. Ein großes Gebäude mit mehreren Boxen, Pferden und Material brannte bis auf die Grundmauern nieder. Ein 21 Jahre alter Mann, der das Feuer entdeckt
Frau nach 43 Jahren im Gefängnis möglicherweise unschuldig
Eine Frau im US-Bundesstaat Missouri hat möglicherweise mehr als 43 Jahre zu Unrecht für einen Mord an einer anderen Frau hinter Gittern gesessen. Ein Bezirksrichter von Livingston County erklärte am Freitag (Ortszeit) nach mehrtägigen Anhörungen zu dem Fall, es gebe „klare und überzeugende“ Beweise dafür, dass die heute 64-jährige Sandra „Sandy“ Hemme unschuldig sei, wie die Zeitung
Ausgerissene Kuh nahe London zwei Mal von Polizeiwagen gerammt
Weil er auf der Jagd nach einer entlaufenen Kuh das Tier mit seinem Dienstwagen rammte, ist ein Polizist in England vom Dienst suspendiert worden. Nachdem das Handeln des Beamten in Staines-upon-Thames durch Internetvideos bekannt geworden war und für Entrüstung gesorgt hatte, erklärte am Sonntag Vize-Polizeichef Nev Kemp: „Ich habe volles Verständnis für den Ärger, den unser Vorgehen verursacht
Vorfall vor EM-Spiel: Polizei schoss Bewaffneten in Hamburg an
Er drohte nahe der Reeperbahn mit einer Spitzhacke und wollte einen Molotowcocktail anzünden - und das alles nicht weit von Tausenden EM-Fans entfernt: Beamte haben in Hamburg-St. Pauli einen Mann, der mehrere Menschen und Einsatzkräfte bedrohte, angeschossen und verletzt. Er sei am Bein getroffen worden und werde medizinisch betreut, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Das Motiv des Mannes war

MEISTGELESEN

Jahrestage, Jubiläen, Geburtstage, Todestage vom 16. Juni
1779 Spanien erklärt England den Krieg - Beginn der Belagerung von Gibraltar. 1919 Die Alliierten lehnen die deutschen Gegenvorschläge zu den Friedensbedingungen ab und fordern ultimativ die Annahme des Versailler Vertrages. 1954 In Südvietnam ernennt Kaiser Bao Dai den pro-amerikanischen und anti-französischen katholischen Politiker Ngo Dinh Diem zum Regierungschef. Dieser lässt den Monarchen
Bodensee wird laut Auswertung immer wärmer
Der Bodensee wird einer Auswertung des Seeforschungsinstituts Langenargen zufolge immer wärmer. Das Institut der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW) misst die Wassertemperatur im See seit 1962. Damals betrug sie im Schnitt noch 10,5 Grad. Im Jahr 2022 erreichte die Temperatur in dem Binnengewässer im Jahresdurchschnitt an der Wasseroberfläche einen Höchstwert von 14,1 Grad, wie
Mann in Deutschland verletzt Menschen auf privater EM-Party
Während Millionen Menschen in Deutschland beim EM-Eröffnungsspiel mitfieberten, hat sich in Wolmirstedt in Sachsen-Anhalt in Deutschland ein Drama abgespielt. Ein 27-Jähriger drang am Freitagabend auf ein Privatgrundstück in einer Einfamilienhaussiedlung ein und attackierte mehrere Menschen auf einer kleinen Gartenparty - laut Polizei mit einem „messerähnlichen Gegenstand“. Sie hatten sich
Weite Teile der USA bereiten sich auf Hitzewelle vor
Weite Teile des Ostens und Zentrums der USA bereiten sich auf eine Hitzewelle mit für den Juni ungewöhnlich hohen Temperaturen vor. „Die Temperaturen werden in der nächsten Woche vom Mittleren Westen bis zum Nordosten in die Höhe schnellen“, erklärte der US-Wetterdienst am Freitag in den Onlinemedien. Dabei dürften mehrere Temperaturrekorde gebrochen werden.Die Hitzewelle sollte nach Angaben
Haiti holt offenbar ehemaligen Polizeichef ins Amt zurück
Die haitianische Polizei soll eine neue Führung bekommen. Einem Sprecher des Büros von Ministerpräsident Garry Conille zufolge soll der ehemalige Polizeichef Rameau Normil auf den Posten zurückgeholt werden und den derzeitigen Chef der nationalen Polizei, Frantz Elbe, ersetzen. Wann der Wechsel stattfinden soll, wurde allerdings nicht bekannt. Elbe reagierte nicht auf eine Bitte um Stellungnahme.
„Dorf der Athleten“ soll die Olympischen Spiele in Paris überdauern
Das „Olympische Dorf“ für die Spiele in Paris (26. Juli bis 11. August 2024) ist fertig. Die Schlüssel für den rund 14.500 Athleten und ihre Betreuer umfassenden Komplex wurden Ende Februar im Beisein von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron symbolisch an die Organisatoren übergeben. Gebaut wurde das „Olympische Dorf“ nicht primär für die Bedürfnisse der Sportler, sondern man hat sich