Fünfjähriger Bub von Streifenwagen erfasst – tot
Nach einem Unfall mit einem Streifenwagen ist ein Fünfjähriger in Deutschland gestorben. Der Bub wollte am Dienstagabend in Kassel eine Straße überqueren, als ein Polizeiauto mit Blaulicht und Martinshorn ihn erfasste, wie die Polizei nach bisherigem Kenntnisstand mitteilte. Rettungskräfte brachten das Kind ins Krankenhaus, wo es seinen schweren Verletzungen erlag. Wie es zu dem tragischen Unfall
Nach Hai-Attacke in Australien: Bein von Surfer angespült
Nach dem schweren Haiangriff auf einen Surfer in Australien werden langsam die Ausmaße seiner Verletzungen klar. Das abgetrennte Bein des 23-Jährigen wurde Polizeiangaben zufolge einige Zeit nach der Attacke an den Strand gespült und umgehend von Anrainern in Eis gepackt. Das Opfer wird im John Hunter Hospital in Newcastle behandelt, wohin später auch sein Bein geflogen wurde. Ob Ärzte es wieder
Jahrestage, Jubiläen, Geburtstage, Todestage vom 24. Juli
1534 Der französische Seefahrer Jacques Cartier sichtet nach 85-tägiger Fahrt Land, fährt in das Mündungsdelta des St. Lorenz-Stromes ein und gründet auf der Halbinsel Gaspesie mit der Errichtung eines Holzkreuzes „Neu-Frankreich“. 1704 Die Briten erobern Gibraltar im Verlauf des Spanischen Erbfolgekrieges. 1799 Napoleon Bonaparte schlägt die Türken in der Schlacht bei Abukir (Ägypten).
Barbie jetzt auch mit Blindenstock und Sonnenbrille
Barbie gibt es nun auch mit einer Sehbehinderung. Der Spielzeughersteller Mattel setzt damit seine Bemühungen fort, ein breiteres Abbild der Gesellschaft zu zeigen. Die neue Puppe hat einen Stock und trägt eine Sonnenbrille, wie das Unternehmen mitteilte. Die Verpackung sei mit Brailleschrift versehen, einer Blindenschrift. „Durch diese neuen Puppen können noch mehr Kinder eine Barbie finden,
Wegen Ausbruchs des Ätna steht Flughafen in Catania still
Auf Sizilien hat Europas größter aktiver Vulkan Ätna am Dienstag große Mengen glühende Lava in den Himmel gespuckt. Über dem mehr als 3.300 Meter hohen Berg stand eine dicke Wolke aus Lava, magmatischen Gasen und Gestein, wie das italienische Institut für Geophysik und Vulkanologie (INGV) meldete. Immer wieder waren auch Explosionen zu sehen und zu hören. Auf dem internationalen Flughafen von
18-jähriger Schüler räumte Tötung von Ex-Freundin ein
Ein wegen Mordes angeklagter Schüler hat die Tötung seiner Ex-Freundin im Prozess am Heidelberger Landgericht eingeräumt. Der 18-Jährige soll nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft am 25. Jänner die gleichaltrige Schülerin in der gemeinsamen Schule in St. Leon-Rot bei Heidelberg in Deutschland erstochen haben. Sein Verteidiger habe eine Erklärung zur Sache vorgelesen, sagte eine Gerichtssprecherin.

MEISTGELESEN

Jahrestage, Jubiläen, Geburtstage, Todestage vom 23. Juli
1759 Im Siebenjährigen Krieg schlagen die Russen die Preußen bei Kay in der Mark Brandenburg. 1849 Preußische und Reichstruppen schlagen den badischen Aufstand endgültig nieder. Die in der Festung Rastatt eingeschlossenen 6.000 Mann der badischen Revolutionsarmee kapitulieren. Preußische Standgerichte verhängen zahlreiche Todesurteile. 80.000 Badener verlassen ihre Heimat, viele gehen in die
Mehr als 55 Tote bei Erdrutsch in Äthiopien
Im Südwesten Äthiopiens sind Dutzende Menschen bei einem Erdrutsch ums Leben gekommen. „Nach einem durch schwere Regenfälle am Morgen ausgelösten Erdrutsch wurden mehr als 55 Leichen geborgen“, teilte ein Verantwortlicher des Verwaltungsdistrikts Gofa, Dagmawi Zerihun, am Montag mit. Die Zahl der Todesopfer werde vermutlich steigen, hieß es.Die Behörden leiteten die Suche nach Überlebenden
Mann erschoss sechs Menschen in Altersheim in Kroatien
Der Schusswaffenangriff in einem Altersheim in Daruvar, einer Stadt rund 130 Kilometer östlich von Zagreb, hat laut Medienberichten ein weiteres Leben gefordert. Die Zahl der Todesopfer stieg damit auf sechs an. Der Täter wurde festgenommen. Im Krankenhaus wurden sieben weitere Verletzte behandelt, drei davon befanden sich in Lebensgefahr. Kroatiens Polizeidirektor Nikola Milina bestätigte die Festnahme
Nach Hitzschlag in Bus: Ermittlungen gegen Fahrer
Nachdem mehr als ein Dutzend Pfadfinder aus Deutschland bei einer Fahrt in einem überhitzten Bus am Freitag verletzt worden waren, ermittelt die Polizei nun gegen den Busfahrer. Nach bisherigen Erkenntnissen habe es der 57-Jährige unterlassen, für ausreichend Belüftung zu sorgen, teilte das Polizeipräsidium Oberfranken am Montag mit. Daher bestehe der Verdacht auf Körperverletzung. Insgesamt
Erdbebengebiete in Mittelitalien locken Pensionisten aus dem Ausland
Italien will Steuerbegünstigungen für ausländische Rentner einführen, die sich in jenen 138 Gemeinden in Mittelitalien niederlassen wollen, die bei den schweren Erdbeben 2016 und 2017 zerstört wurden. Davon sollen die Kommunen in den mittelitalienischen Apennin-Regionen Marken, Abruzzen, Umbrien und Latium profitieren, wie der Regierungsbeauftragte für den Wiederaufbau Guido Castelli gegenüber
Elfjährige stürzte bei Mallorca-Urlaub vom Balkon: Tot
Ein elfjähriges Mädchen aus Irland ist auf Mallorca bei einem Sturz vom Balkon ums Leben gekommen. Das Kind sei gegen 6.30 Uhr vom siebenten Stockwerk eines Hotels in Alcúdia im Norden der spanischen Mittelmeerinsel rund 20 Meter in die Tiefe gestürzt. Das berichteten die Regionalzeitungen „Diario de Mallorca“ und „Última Hora“ unter Berufung auf Sprecher der mallorquinischen Notdienste.