Schwangere ermordet – Höchststrafe für Angeklagte in Nürnberg
Im Prozess um das Verschwinden einer Schwangeren aus Nürnberg in Bayern hat das Landgericht deren ehemaligen Lebensgefährten und einen Komplizen wegen Mordes und anderer Verbrechen zu lebenslanger Haft verurteilt. Die Schuld der Angeklagten wiege besonders schwer, sagte der Vorsitzende Richter. Damit ist eine vorzeitige Haftentlassung nach 15 Jahren nahezu ausgeschlossen. Das Gericht sah es als erwiesen
Bärin im Trentino gefangen und mit Funkhalsband versehen
Ein Bärenweibchen ist im italienischen Trentino mit einer Schlauchfalle gefangen, mit einem Funkhalsband versehen und schließlich freigelassen worden. Genetische Analysen sollen klären, ob es sich um die unter dem Code KJ1 bekannte Problembärin handelt, die für den Angriff auf einen französischen Wanderer in der Ortschaft Dro am 16. Juli verantwortlich gemacht wird, teilte der Trentiner Landesrat
Tote Frau am Bodensee: Deutsche Polizei setzt SOKO ein
Nach dem Fund einer toten 70-Jährigen am Bodensee hat die deutsche Polizei eine Sonderkommission eingerichtet. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Am Montagabend wurde die Leiche der zuvor als vermisst gemeldeten Frau auf einem Ufergrundstück zwischen Nonnenhorn (Bayern) und Kressbronn (Baden-Württemberg) entdeckt. Die Polizei geht von einer Straftat aus.
Klimaaktivisten protestierten weltweit auf Flughäfen
Aktivistinnen und Aktivisten haben am Mittwoch weltweit mit Protestaktionen auf Flughäfen auf den Klimawandel aufmerksam gemacht. Betroffen war auch der Airport Wien in Schwechat, wo vier Personen im Check-in-Bereich des Terminal 3 eine Kundgebung abhielten und Farbe verschütteten. Der Passagierverkehr war jedoch nicht eingeschränkt. Anders war die Lage am Flughafen Köln/Bonn, wo es über mehrere
18 Tote bei Flugzeugabsturz in Nepal
Beim Absturz eines Passagierflugzeuges in Nepal sind am Mittwoch 18 Menschen ums Leben gekommen. „18 Leichen wurden geborgen, darunter ein Ausländer“, sagte ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur AFP. Allein der Pilot habe den Absturz beim Start der Maschine vom Flughafen in der Hauptstadt Kathmandu überlebt - er wurde der Polizei zufolge aus dem brennenden Wrack gerettet. Bei dem ausländischen
Unbekannte Autofahrerin fuhr Kindern über die Füße
Mit ihrem Auto soll eine Frau zwei Schulkindern in Oberfranken in Bayern über die Füße gefahren sein und nicht angehalten haben. Die Kinder im Alter von neun und zehn Jahren seien an den Füßen verletzt worden, teilte die Polizei mit. Ob die Fahrerin den Unfall bemerkt hatte, ist unklar. Die Polizei ermittelt wegen Fahrerflucht und sucht nach der Frau. Die Kinder seien unterwegs zu ihrer Schule

MEISTGELESEN

Olympische Spiele: Tipps für Reisende während des Megaevents
Olympia, das größte Sportereignis der Welt, steht vor der Tür. Vom 26. Juli bis 11. August finden die Olympischen Sommerspiele und im Anschluss vom 28. August bis 8. September die Paralympics statt. Nicht nur die Athleten, sondern auch viele Sportfans nehmen den olympischen Gedanken „Dabei sein ist alles“ ernst und reisen extra für das Megaevent nach Paris. „Nachdem nicht jeder Olympiafan
Weltrekord für heißesten Tag zum zweiten Mal gebrochen
Am Montag, dem 22. Juli, wurde laut vorläufigen Daten des EU-Klimawandeldienstes Copernicus der erst am Sonntag aufgestellte Weltrekord für den heißesten Tag erneut gebrochen. Die globale durchschnittliche Oberflächentemperatur stieg demnach auf 17,15 Grad Celsius und war somit um 0,06 Grad höher als der Rekord vom Sonntag mit 17,09 Grad, so der Klimawandeldienst.Der bisherige Rekord wurde mit
Fünfjähriger Bub von Streifenwagen erfasst – tot
Nach einem Unfall mit einem Streifenwagen ist ein Fünfjähriger in Deutschland gestorben. Der Bub wollte am Dienstagabend in Kassel eine Straße überqueren, als ein Polizeiauto mit Blaulicht und Martinshorn ihn erfasste, wie die Polizei nach bisherigem Kenntnisstand mitteilte. Rettungskräfte brachten das Kind ins Krankenhaus, wo es seinen schweren Verletzungen erlag. Wie es zu dem tragischen Unfall
Nach Hai-Attacke in Australien: Bein von Surfer angespült
Nach dem schweren Haiangriff auf einen Surfer in Australien werden langsam die Ausmaße seiner Verletzungen klar. Das abgetrennte Bein des 23-Jährigen wurde Polizeiangaben zufolge einige Zeit nach der Attacke an den Strand gespült und umgehend von Anrainern in Eis gepackt. Das Opfer wird im John Hunter Hospital in Newcastle behandelt, wohin später auch sein Bein geflogen wurde. Ob Ärzte es wieder
Jahrestage, Jubiläen, Geburtstage, Todestage vom 24. Juli
1534 Der französische Seefahrer Jacques Cartier sichtet nach 85-tägiger Fahrt Land, fährt in das Mündungsdelta des St. Lorenz-Stromes ein und gründet auf der Halbinsel Gaspesie mit der Errichtung eines Holzkreuzes „Neu-Frankreich“. 1704 Die Briten erobern Gibraltar im Verlauf des Spanischen Erbfolgekrieges. 1799 Napoleon Bonaparte schlägt die Türken in der Schlacht bei Abukir (Ägypten).
Barbie jetzt auch mit Blindenstock und Sonnenbrille
Barbie gibt es nun auch mit einer Sehbehinderung. Der Spielzeughersteller Mattel setzt damit seine Bemühungen fort, ein breiteres Abbild der Gesellschaft zu zeigen. Die neue Puppe hat einen Stock und trägt eine Sonnenbrille, wie das Unternehmen mitteilte. Die Verpackung sei mit Brailleschrift versehen, einer Blindenschrift. „Durch diese neuen Puppen können noch mehr Kinder eine Barbie finden,