Nach Blitzschlag: 61-jähriger Kletterer tödlich verunglückt
Am Freitagnachmittag ist ein 61-jähriger Ungar bei einer Klettertour mit seinem 25-jährigen Sohn tödlich verunglückt. Die beiden Männer wollten den Klettersteig zur ‚Himmelsleiter‘ am Donnerkogel in Gosau am Dachstein absolvieren und ignorierten die akute Schlechtwetter-Warnung. Auf halbem Weg wurden sie von einem Blitzschlag überrascht. Der ungesicherte 61-Jährige stürzte daraufhin vor
Toter Bub in Tirol: Mordprozess gegen Vater startet Mittwoch
Im Falle jenes sechsjährigen Buben, der im August 2022 tot in der Kitzbüheler Ache in St. Johann in Tirol gefunden worden war, ist für kommenden Mittwoch der Beginn des Mordprozess gegen den dringend tatverdächtigen 39-jährigen Vater anberaumt. In dem für großes Aufsehen sorgenden Fall war man ursprünglich von einem Raubüberfall auf den Vater ausgegangen. Schlussendlich wurde er jedoch unter
Zwei Tote nach Schüssen in Anwaltskanzlei in Graz
In der Grazer Innenstadt hat Freitagmittag ein Mann (29) eine Frau (23) im Bereich einer Anwaltskanzlei mit einem Gewehr erschossen. Der mutmaßliche Täter beging anschließend Suizid, teilte die Polizei mit. Weitere Personen waren nicht involviert. Unbestätigten Medienberichten zufolge dürften sich die Frau und der Mann - bei beiden handelt es sich um österreichische Staatsbürger - gekannt haben.
gallery
Unwetter erwischte neuerlich den Bezirk Kirchdorf
Heftige Gewitter haben ab Freitagnachmittag die Feuerwehrleute in Oberösterreich wieder gefordert. Ab 14 Uhr gab es laut Martin Burger vom Landesfeuerwehrkommando rund 100 Einsätze im ganzen Bundesland. 90 Wehren mit rund 1.500 Mann rückten aus. „Im Vergleich zum Mittwoch gab es etwa ein Drittel an Einsätzen, das heißt es war heute relativ ruhig“, so Burger zum VOLKSBLATT. Um 18.30 Uhr waren
Männer vergingen sich an berauschter 19-Jähriger: Haftstrafen
Zwei 19-jährige Vorarlberger sind am Freitag am Landesgericht Feldkirch wegen sexuellen Missbrauchs zu unbedingten Haftstrafen im Ausmaß von 24 und 20 Monaten verurteilt worden. Der Erkenntnis des Gerichts zufolge nützten sie im Februar dieses Jahres eine 19-jährige Frau sexuell aus, die durch Drogen und Alkohol beeinträchtigt war. Das Urteil ist nicht rechtskräftig. Die beiden Männer machten
Silvretta-Hochalpenstraße nach Felssturz vorläufig gesperrt
Ein Felssturz hat die Silvretta-Hochalpenstraße am Freitagvormittag auf Vorarlberger Seite unpassierbar gemacht. Nach Angaben der Golm Silvretta Lünersee Tourismus GmbH als Betreiberin der mautpflichtigen Passroute zwischen Vorarlberg und Tirol ereignete sich der Felssturz im Bereich der Kehre 14 im Ortsgebiet von Gaschurn/Partenen (Montafon). Fahrzeuge wurden nicht erfasst, verletzt wurde niemand.

MEISTGELESEN

„Silber“ für Oberösterreich bei Pkw-Neuzulassungen
Gleich mehrere oberösterreichische Bezirke liegen bei den E-Pkw-Neuzulassungen im 1. Halbjahr im Spitzenfeld, wie eine aktuelle VCÖ-Analyse auf Basis von Daten der Statistik Austria zeigt. In Linz Land fahren 27,7 Prozent der neuzugelassenen Pkw ausschließlich mit Strom, nur in der Wiener City ist der Anteil höher. Unter den Top 15 liegen auch mit Rohrbach, Steyr-Land, Ried und Kirchdorf vier weitere
Teilsperre der Weststrecke bringt im August Einschränkungen
Rund ein Drittel der Fernverkehrszüge fährt auf der Weststrecke, obwohl diese nur etwas mehr als zehn Prozent der Betriebslänge des österreichischen Schienennetzes ausmacht. Damit Reisende pünktlich und klimafreundlich ans Ziel kommen, benötigt die Bahnstrecke regelmäßig Services und Erneuerung. Um umfangreiche Bauarbeiten gebündelt abwickeln zu können, werden vom 1. bis 30. August 2024 zeitgleich
KFV: So brandgefährlich sind E-Scooter und E-Bikes
Akkubetriebene elektrische Geräte sind nicht nur praktisch, sie können auch zu potenziellen Gefahrenquellen werden. Das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) hat in einer neuen Studie die Brandgefahr sowie das Bewusstsein über potenzielle Risiken im Zusammenhang mit E-Bikes oder E-Scootern in Österreich erhoben. Fazit: Nutzern fehlt oft das Wissen um Brandrisiken und Sicherheitsmaßnahmen. Etwa
Schäden und überflutete Straßen in Steiermark und Kärnten
Im östlichen Kärnten, in der Weststeiermark und im oberen Murtal haben Unwetter in der Nacht auf Freitag für Überschwemmungen von Häusern und Straßen gesorgt. In der Gemeinde Krottendorf-Gaisfeld (weststeirischer Bezirk Voitsberg) wurde der ausgerufene Zivilschutzalarm mittlerweile aufgehoben. Im Murtal um Knittelfeld und Judenburg sorgten heftige Gewitter ebenfalls für überflutete Straßen,
Vater stürzte kopfüber in Gletscherspalte, von Sohn gerettet
Ein 60-jähriger Deutscher ist am Donnerstag beim Abstieg von der 3.774 Meter hohen Wildspitze im hinteren Pitztal in Tirol rund vier Meter kopfüber in eine Gletscherspalte gestürzt. Sein 21-jähriger Sohn konnte jedoch Schlimmeres verhindern: Er hielt ein Seil mit drei Bremsknoten, mit dem die beiden verbunden waren, gespannt und fing so einen weiteren Absturz ab, teilte die Polizei mit. Dann setzte
Zwei Tote bei Verkehrsunfall in Graz: Auto stieß gegen Lichtmast
Bei einem Autounfall am Donnerstagabend im Grazer Bezirk Gösting sind der Lenker (19) eines Pkw und sein Beifahrer (19) ums Leben gekommen. Der Fahrer dürfte die Kontrolle über den Wagen verloren haben und fuhr gegen einen Lichtmast. Die beiden Männer konnten zunächst reanimiert werden, starben dann aber nach Angaben der Polizei im LKH Graz. Eine dritte Person, die am Rücksitz gesessen ist, wurde