Drei Jahre unbedingte Haft für Stich gegen Streitschlichter
Weil er am 13. Mai 2024 in Wien-Favoriten einen Streit zwischen einem E-Roller-Fahrer und einem aufgebrachten Fußgänger schlichten wollte, ist ein 57-Jähriger im Spital gelandet. Der Fußgänger stach ihm aus Wut einen Metallstift in den Oberschenkel, weil er ihm offensichtlich die Schuld daran gab, dass der Roller-Fahrer entwischen konnte. Am Montag wurde der mehrfach vorbestrafte 37-Jährige am
Vorarlberger Polizist bei Einsatz von Hund schwer verletzt
Ein Dornbirner Stadtpolizist ist am Sonntagabend bei einem Einsatz von einem Hund erheblich verletzt worden. Das Tier hatte sich „mit enormer Aggressivität“ in dessen Oberschenkel festgebissen und ließ nicht von dem Mann ab, hieß es. Der zweite anwesende Polizist erschoss den Schäferhund schließlich. Gegen die beiden Hundehalter, die laut Exekutive bei der Attacke untätig blieben, werde ermittelt,
Bergsteiger bei Absturz in Tirol ums Leben gekommen
Ein Bergsteiger ist am Sonntag im Gemeindegebiet von Leutasch abgestürzt und hat sich dabei tödliche Verletzungen zugezogen. Der Mann wollte über den sogenannten „Teufelsgrat“ klettern. Seine Ehefrau verständigte die Polizei, nachdem er nicht wie angekündigt gegen 16.00 Uhr wieder zu Hause gewesen war. Die Besatzung des Polizeihubschraubers entdeckte schließlich bei einer Suchaktion einen
22-Jähriger in den Hohen Tauern von Blitz erschlagen
In den Hohen Tauern ist am Sonntagabend ein 22-jähriger Wanderer vom Blitz erschlagen worden. Der Kärntner war laut Polizei mit seiner Mutter und seinem Bruder am Weg von der Sudetendeutschen Hütte in Osttirol zur Rudolfshütte im Salzburger Stubachtal, als das Trio unweit ihres Ziels in ein heftiges Gewitter geriet. Während ein Teil der Familie unter einem Felsvorsprung Schutz suchte, ging der
Experte rät wegen steigender Covid-Welle zu früher Impfung
Der Molekularbiologe Ulrich Elling empfiehlt angesichts der in den letzten Wochen deutlich gestiegenen Corona-Abwasserwerte, mit den Booster-Impfungen nicht bis in den Winter hinein zu warten. Denn der Anstieg sei ein bis zwei Monate früher erfolgt als im Sommer 2023, sagte er im APA-Interview. Damit könnte eine zu erwartende steile Zunahme der Fälle (wie sie im Vorjahr im Spätherbst und vor allem
Veranstalter der EuroGames Vienna 2024 ziehen Erfolgsbilanz
Nach Abschluss der EuroGames Vienna 2024, die am Samstagabend am Karlsplatz zu Ende gegangen sind, haben die Veranstalter des europaweit größten jährlichen Sportfests der LGBTIQ+-Community Bilanz gezogen. „Wir sind in vielerlei Hinsicht sehr zufrieden“, sagte Gerhard Marchl, neben Maria Schinko Co-Präsident der EuroGames Vienna 2024, am Sonntag. Mit 4.000 Teilnehmenden habe man deutlich mehr

MEISTGELESEN

Vorübergehende Abkühlung ab Dienstag
In der kommenden Woche kühlt es in Österreich ein wenig ab. Am Montag erreichen die Temperaturen noch mehr als 30 Grad. Ab Dienstag liegen sie dann darunter. Wie die Meteorologen von Geosphere Austria am Sonntag prognostizierten, wird es auch unbeständiger. Bereits am Montag trifft die erste Störung Österreich. Strahlendes und sonniges Wetter wird erst am Freitag wieder erwartet.Am Montag liegt
54-jähriger Autofahrer war mit 2,16 Promille unterwegs
2,16 Promille sind am Samstag einem Autofahrer im burgenländischen Bezirk Jennersdorf bescheinigt worden. Der 54-Jährige war Polizeiangaben vom Sonntag zufolge im Rahmen eines landesweiten Verkehrsplanquadrats angehalten worden. In Summe wurden 17 durch Alkohol oder Suchtmittel beeinträchtigte Lenker verzeichnet, es gab zahlreiche weitere Anzeigen. Es seien rund 950 Fahrzeuglenkerinnen und -lenker
E-Scooter-Fahrer nach Unfall in Wien in Lebensgefahr
Ein E-Scooter-Fahrer hat sich Freitagabend in Wien-Landstraße bei einem Sturz lebensgefährliche Verletzungen zugezogen. Der 20-Jährige war am Kardinal-Nagl-Platz unterwegs, als er aus unbekannten Gründen stürzte. Er knallte dabei mit dem Kopf auf den Asphalt und zog sich schwerste Verletzungen zu. Die Berufsrettung Wien versorgte den Mann notfallmedizinisch und brachte ihn anschließend in den
Mehrere spektakuläre Polizeieinsätze im Bundesland Salzburg
Ein 24-Jähriger ist in der Nacht auf Samstag (20. Juli) in Straßwalchen von zwei vorerst Unbekannten niedergeschlagen und beraubt worden. Die beiden Kriminellen traten auf den Wehrlosen ein und erbeuteten lediglich einen zweistelligen Eurobetrag. Das Opfer erlitt Kopfverletzungen sowie Verwundungen am rechten Knie und an den Fingern. Die Polizei hat eine Spurensicherung durchgeführt und bat mögliche
Entlaufener Stier verletzte am 20. Juli drei Personen schwer
Am Samstag, den 20. Juli, gegen 12 Uhr durchbrach der Stier zwei Elektrozäune und gelangte so auf das Nachbargrundstück, wo sich ebenfalls ein Stier samt Kuh und Kalb aufhielten. Der Besitzer des entlaufenen Stieres sowie das Landwirtehepaar des Nachbargrundstückes begaben sich zu den Stieren und versuchten, das entlaufene Tier wieder zurückzutreiben. Vor einer Engstelle drehte der Stier plötzlich
Straßensperren nach Murenabgängen in Tirol aufgehoben
Die teils heftigen Regenfälle Freitagabend in Tirol haben zu zahlreichen Murenabgängen vor allem in den Bezirken Innsbruck-Land und Schwaz geführt. Einige Straßen mussten gesperrt werden, es gab keine Verletzten. Bis Samstagabend waren sämtliche Landesstraßen wieder befahrbar. Die Gemeinde Sellrain nahe Innsbruck war etwa während der Nacht nur über das Ötztal erreichbar.Bereits am Vormittag