Paul Schmölzer

TopTalent Description
  • 0
  • 20. August 2020

12

TopTalent

Kunstturnen

Paul Schmölzer

Geburtsdatum: 11. Oktober 2003

Verein: ATV Vöcklabruck

Trainer: Zoltan Szabo

Erfolge: Acht Österreichische Meistertitel
Teilnahme beim Europäischen Olympischen Jugendfestival (EYOF)

Es dauerte ein Weilchen, bis Paul Schmölzer seinen perfekten Sport gefunden hatte. „Gefühlt habe ich jede andere Sportart ausprobiert“, grinst der 16-Jährige. Dass er sich schließlich dem Kunstturnen verschrieb, lag auch an seinem Drang zum Adrenalinkick – etwa, „wenn man am Reck mit dem Kopf über der Stange hängt“. Rund 30 Stunden pro Woche investiert der BORG-Schüler in Trainingseinheiten, was sich unter anderem mit dem Österreichischen Meistertitel oder der Teilnahme beim Europäischen Olympischen Jugendfestival bereits bezahlt machte.

Bitte akzeptieren Sie statistics, marketing Cookies um dieses Video zu sehen.

Paul liebt den Adrenalinkick

Kunstturner Paul Schmölzer geht mit Startnummer 12 ins Rennen

Leichtathletik, Judo, Schwimmen — „gefühlt habe ich jede andere Sportart ausprobiert“, grinst Paul Schmölzer. Auch dank seiner Schwester gelangte er schließlich zum Kunstturnen — und blieb dort hängen. „Es hat mir einfach am meisten Spaß gemacht, war dann quasi wie eine Berufswahl“, erinnert sich der 16-Jährige.

Seine Lieblingsdisziplinen sind Reck, Boden und Sprung: „Man fliegt herum, es ist ein super Gefühl, wenn man in der Luft ist und dann einen Sprung steht. Wenn man am Reck über der Stange hängt, bekommt man einen richtigen Adrenalinkick“, schildert der Athlet vom ATV Vöcklabruck, der das BORG besucht und in Linz trainiert. Doch Paul mag es auch abseits des Trainings spektakulär, wie sein Hobby Turmspringen beweist.

Sonst dreht sich aber fast alles ums Turnen, seinen Zielen ordnet der Regauer alles unter. 30 Stunden pro Woche investiert er alleine in Trainingseinheiten. „Ich bin immer gut drauf, nur wenn im Training etwas nicht hinhaut, werde ich ungeduldig“, erzählt Schmölzer. Eine Teilnahme am Europäischen Olympischen Jugendfestival (EYOF), sowie den Österreichischen Meistertitel hat er bereits in der Tasche, weitere Highlights sollen folgen, etwa bei der Europameisterschaft im Dezember in Baku. Zudem steht danach auch der Übergang in die Allgemeine Klasse bevor. „Das bedeutet auch von den Übungen her eine Umstellung“, so das Nachwuchs-Ass.

Und warum wird Paul heuer das TopTalent? „Damit Turnen nicht mehr so im Hintergrund steht und man sieht, dass es eine Hammersportart ist.“