Fabienne Mehlem

TopTalent Description
  • 0
  • 26. August 2021

12

TopTalent

Volleyball

Fabienne Mehlem

Geburtsdatum: 6. Juli 2003

Verein: Steelvolleys
Linz-Steg

Trainer: Roland Schwab

Erfolge: Staatsmeisterin und Cupsiegerin 2020/21, Cupsiegerin 2019/20, Einberufung Nationalteam, Europacup-Teilnahme

Ihre sportliche Laufbahn hatte Fabienne im Ballett und Schwimmen gestartet, ehe sie über das Peuerbach-Gymnasium den Weg zum Volleyball fand. Das sollte sich auszahlen, mittlerweile ist die 18-Jährige Bestandteil der Bundesliga-Mannschaft von Linz-Steg und durfte in der abgelaufenen Saison mit ihren Teamkolleginnen das Double bejubeln. In den kommenden Jahren will sich die Alberndorferin als Stammspielerin etablieren und den Sprung ins Ausland schaffen.

Bitte akzeptieren Sie statistics, marketing Cookies um dieses Video zu sehen.

Das Double war erst der Anfang

Als frischgebackene Doublegewinnerin geht Fabienne Mehlem in die TopTalent-Wahl 2021. Die 18-jährige Nachwuchs-Teamspielerin holte mit den Steelvolleys Linz-Steg in der Vorsaison den Bundesliga-Meistertitel sowie den Cup. „Ich durfte im Finale mitfahren, das war schon atemberaubend, mit so vielen Emotionen“, wird die Alberndorferin dieses Erlebnis wohl nie vergessen.

Diese Erfolge sollen aber erst der Anfang einer großen Karriere gewesen sein. Über das Georg von Peuerbach Gymnasium hatte Mehlem ihre Leidenschaft für den Volleyballsport entdeckt. Ein Schnupperkurs in der 1. Klasse hatte es ihr derart angetan, dass sie sich kurzerhand den Steelvolleys anschloss, nachdem sie sich vorher beim Ballett und im Schwimmen versucht hatte. Bei den Steg-Ladies etabliert sich Mehlem nun mehr und mehr in der ersten Mannschaft. „Fixe Stammspielerin ist mein nächstes Ziel“, sagte die 18-Jährige, die Physiotherapie oder Lehramt studieren will und in weiterer Zukunft vom Sprung ins Ausland träumt.

Ihre Stärken sieht Fabienne in der Athletik, Sprungkraft im Angriff sowie in der Lernbereitschaft: „Ich kann Tipps schnell umsetzen.“ Defizite ortet sie noch in der Defensive und in der Annahme.

Die zu beheben, sollte für die ehrgeizige Vollblutsportlerin aber kein Problem sein. „Ich bin sehr motiviert, immer positiv gestimmt.“ Und warum wird Fabienne heuer TopTalent? „Weil ich immer mein Bestes gebe, um Leistung zu bringen und meine Ziele zu erreichen. Ich denke, dass das ein TopTalent ausmacht: Jeden Tag das Bestmögliche zu tun, um in seinem Sport einmal groß rauszukommen.“