Annika Kehrer

TopTalent Description
  • 0
  • 26. August 2021

6

TopTalent

Eis- und Stocksport

Annika Kehrer

Geburtsdatum: 8. Juli 2005

Verein: SSV Union Sarleinsbach

Trainer: Karin Kehrer

Erfolge: U16-EM-Titel Zielbewerb Mannschaft, Siegerin Girls Trophy Klasse U19 im Einzel und mit der Mannschaft

„Man könnte sagen, dass ich auf der Stockbahn aufgewachsen bin“, lacht Annika. Den ersten Stock hat sie schon mit drei Jahren bekommen und die ganze Familie ist beim Heimverein im Einsatz.  Mit Präzision steuert die 16-Jährige von Erfolg zu Erfolg. Ihr bislang größter ist der U16-EM-Titel im Zielbewerb mit der Mannschaft. Nachgeeifert wird der 7-fachen Weltmeisterin Simone Steiner. „Der WM-Titel und die Olympia-Teilnahme sind meine großen Ziele, aber ich will auch Vorbild für andere sein, dass man trotz einer unüblichen Sportart weit kommen kann“.

Bitte akzeptieren Sie statistics, marketing Cookies um dieses Video zu sehen.

Die Stockbahn als Heimat

„Ich möchte ein Vorbild für andere sein, dass man trotz einer unüblichen Sportart weit kommen kann“, erklärte Annika Kehrer. Die 16-Jährige betreibt Eis- und Stocksport seit Kindestagen. „Man könnte sagen, ich bin auf der Stockbahn aufgewachsen“, scherzte die junge Athletin. Ihren ersten Stock bekam sie mit drei Jahren und da ihre gesamte Familie in ihrem Heimatverein tätig ist, war es „klar, dass ich das auch mache“.

„Opa hat den Verein gegründet, Mama ist Nachwuchstrainerin und Papa bekleidet die Position des Obmanns“, erläuterte Kehrer die besondere Situation. Die Präzision, Konzentration und der Bewegungsablauf machen für die Sarleinsbacherin den Reiz an ihrem Sport aus. „Ich wünsche mir zwar oft, dass es körperlich anstrengender ist, aber dann muss ich bei Meisterschaften sieben, acht Stunden die Konzentration hochhalten und merke, wie fordernd das ist“, lachte Kehrer.

Trainiert wird wöchentlich drei bis vier Mal mit dem Stock. Kraft-Workouts und Laufeinheiten kommen noch dazu. Der größte Erfolg ihrer noch jungen Karriere ist der EM-Titel 2020 im Zielbewerb mit der Mannschaft. Kehrer hat auch in Zukunft Großes vor: „Ich will Weltmeisterin werden und auch einmal an Olympischen Spielen teilnehmen.“ Bis es zu einer Aufnahme ins olympische Programm kommt, ist Geduld gefragt. Im Juli stimmte das IOC für die volle Anerkennung der International Federation Icestocksport (IFI). Ein wichtiger Schritt in Richtung Cortina d’Ampezzo 2026.