Jan Hemetzberger

TopTalent Description
  • 0
  • 26. August 2021

4

TopTalent

Tennis

Jan Hemetzberger

Geburtsdatum: 23. Jänner 2008

Verein: SPG Bad Ischl

Trainer: Marco Zandomeneghi

Erfolge: Zweimal 2. Platz Österreichische Jugendmeisterschaften Einzel, 1. Platz Doppel, mehrfacher Landesmeister, Sieger bei diversen Turnieren

Wie Vorbild Dominic Thiem fühlt sich Jan Hemetzberger auf Sand am wohlsten. Der 13-Jährige, der bereits mit fünf Jahren zum ersten Mal zum Schläger griff, will sich unbedingt den Traum vom Tennisprofi erfüllen. Erste Erfolge wie mehrere Landesmeistertitel oder der zweite Platz bei den Österreichischen Jugendmeisterschaften zeigen, dass der Youngster aus Bad Goisern auf dem richtigen Weg ist. Seine Stärken sieht Jan unter anderem im Service, seine Schwächen in der Rückhand.

Bitte akzeptieren Sie statistics, marketing Cookies um dieses Video zu sehen.

Der Profitraum treibt Jan an

„Tennisprofi“ — wenn Jan Hemetzberger nach seinen Zielen gefragt wird, muss der talentierte Youngster aus Bad Goisern nicht lange überlegen. Trotz seiner erst 13 Jahre weiß der Oberösterreicher ganz genau, was er will: Nämlich in die großen Fußstapfen von Vorbild Dominic Thiem, den er bereits in der Südstadt und in Kitzbühel treffen durfte, und Co. treten. Da trifft es sich gut, dass auch der Lieblingsbelag derselbe ist: Sand.

Ein Schnupperkurs entfachte Leidenschaft

Bereits mit fünf Jahren griff Hemetzberger erstmals zum Schläger. „Das war in einem Schnupperkurs. Es hat mir dann recht gefallen und ich bin gleich dabei geblieben“, erinnert sich der Jung-Sportler. Mit sieben Jahren durfte er bei den ersten Turnieren sein Können zur Schau stellen, „ich bin dann immer erfolgreicher geworden“.

Heute darf sich Hemetzberger mehrfacher Turniersieger und Landesmeister nennen, bei den Österreichischen Jugendmeisterschaften in der U12 sprang Rang zwei heraus. Das nächste Ziel: „Ich möchte mich in der Rangliste verbessern.“ Dort steht der Schüler des BRG Bad Ischl derzeit österreichweit auf Rang drei seiner Altersklasse. Seine Stärken sieht der 13-Jährige, der sich selbst als ehrgeizig und hilfsbereit charakterisiert, vor allem im Service, Defizite in der Rückhand.

Noch bleibt genügend Zeit, daran zu arbeiten, um sich den großen Traum vom Profi zu erfüllen. Und warum wird Jan heuer TopTalent? „Es wäre ein erster Schritt auf dem Weg zum Tennisprofi. Und das System dahinter ist richtig cool.“